Polizei NRW: Autospiegel abgetreten – Festnahme nach Feierabend

Zwei Polizisten

Köln (ddna)

Nach Tritten gegen Autospiegel auf der Tempelstraße im Stadtteil Deutz hat ein Polizist am Samstagabend (11. September 2021) nach Feierabend einen 45 Jahre alten Radfahrer mit Hilfe eines unbekannten Zeugen gestoppt und festgenommen. Bislang ermittelt die Kriminalpolizei wegen Sachbeschädigungen an vier Autos. Ersten Ermittlungen zufolge soll der 45-Jährige auch auf der Deutzer Freiheit gegen Autos getreten haben.

Gegen Abend war der Polizist auf seinem Heimweg durch Knallgeräusche auf den Tatverdächtigen aufmerksam geworden und hatte sich Polizist zu erkennen gegeben. Als der Fahrradfahrer abhauen wollte, zog ein Passant den Mann am Arm vom Fahrrad, half bei der Festnahme, verließ den Ort des Geschehens aber vor Eintreffen der Streifenbesatzung.

Die Polizei bittet den Passanten, der bei der Festnahme geholfen hat, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an das Kommissariat 55 zu wenden. Die Polizei sucht auch weitere Tatzeugen sowie Halter von Autos, die möglicherweise von dem 45-Jährigen beschädigt wurden.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)