Polizei NRW: Geldbörse aus Fahrradkörbchen entwendet

Polizeiweste

Siegburg (ddna)

Leichtsinnig handelte ein 76- jähriger Siegburger am Montagmittag (13. September 2021) auf dem Siegburger Marktplatz. Der Senior hatte während des Einkaufs seine Geldbörse in das Körbchen seines Fahrrades gelegt. Im weiteren Verlauf stellte er dann den Diebstahl fest, bemerkt hatte er nichts. Der Ärger ist nun groß, da in der Geldbörse 2 Krankenversicherungskarten, 3 Bankkarten, Personalausweis, Führerschein und Fahrzeugschein waren, die gesperrt und neu beschafft werden müssen. Dazu befanden sich noch rund 500 Euro Bargeld im Portemonnaie.

Das Risiko, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden, lässt sich durch einfache Verhaltensweisen enorm minimieren:

Führen Sie Wertgegenstände eng am Körper in innenliegenden Taschen mit sich.

Verschließen Sie ihre Taschen, Rucksäcke und Gepäck nach Gebrauch und tragen Sie diese möglichst vor dem Körper.

Überprüfen Sie, ob es erforderlich ist sämtliche persönlichen Dokumente, Bankkarten oder Ähnliches mitzuführen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)