Unfall Niedersachsen: Korrektur der soeben veröffentlichten Einzelmeldung über den schweren Verkehrsunfall in Lindern OT Großenging

Polizeiband

Cloppenburghta (ddna)

Lindern OT Großenging – schwerer Verkehrsunfall

Heute kam es gegen Morgen auf der Kreisstraße K357 zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein 30-jähriger PKW – Fahrer aus Lindern befuhr zur genannten Zeit die K357 (Linderner Straße) in Fahrtrichtung Lastrup. Im Streckenverlauf geriet er aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in Höhe der Einmündung Alte Schulstraße frontal mit einer entgegenkommenden Sattelzugmaschine (ohne Auflieger), welche von einem 58-jährigen tschechischen LKW – Fahrer geführt wurde. Durch die Kollision wurde der PKW – Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste zunächst durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lindern, welche mit 4 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort war, geborgen werden. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen (lebensgefährlich) wurde der Linderner nach notärztlicher Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen. An seinem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden (ca. 10.000, — Euro). Der betroffene LKW – Fahrer wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. An der verunfallten Sattelzugmaschine entstand ebenfalls wirtschaftlicher Totalschaden (ca. 90.000, — Euro). Durch den Unfall waren die Dieseltanks der Zugmaschine gerissen, sodass Kraftstoff auf die Fahrbahn auslief. Der noch in den Tanks verbliebene Kraftstoff wurde durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Löningen abgepumpt, welche mit zwei Fahrzeugen und vier Kameraden vor Ort war. Die K357 wird für die Dauer der Reinigungs – und Bergungsarbeiten noch voll gesperrt (bis ca. 12:30 Uhr) bleiben.

Quelle: Polizeiinspektion Cloppenburghta, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)