Polizei NRW: Ladendieb verletzt Supermarktmitarbeiter mit Kopfstößen

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Troisdorf (ddna)

Ein polizeibekannter 25- jähriger Troisdorfer hat am Montagnachmittag (13. September 2021) ein 52- jähriger Mitarbeiter eines Lebensmitteldiscounters, der ihn beim Ladendiebstahl ertappt hatte, durch 2 Kopfstöße leicht verletzt.

Der 25-Jährige war beobachtet worden, wie er Lebensmittel, Bier und Zigaretten aus dem Supermarkt „Im Zehnfeldt“ in Sieglar in seinen Rucksack verstaute und ohne zu bezahlen, nach draußen auf den Parkplatz ging.

Vor der Tür sprach der Mitarbeiter den Troisdorfer auf den Diebstahl an. Der 25-Jährige wollte seinen Weg fortsetzte, sodass der 52-Jährige ihn am Arm festhalten wollte. Daraufhin versetzte er dem Angestellten 2 Kopfstöße und verletzte ihn leicht im Gesicht. 2 weitere Augenzeugen griffen daraufhin ein und einer von ihnen wurde von dem Tatverdächtigen in einen Bauzaun gestoßen. Schließlich konnte der 25-Jährige dann bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei von den Zeugen festgehalten werden.

Die Beamten nahmen den Troisdorfer wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls vorläufig fest. Er wird einem Haftrichter zur Prüfung der Untersuchungshaft vorgeführt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)