Unfall Niedersachsen: Radfahrerin bei Verkehrsunfall in Lemwerder lebensgefährlich verletzt

Polizeiauto auf der Straße

Delmenhorst (ddna)

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine Radfahrerin heute 16:10 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Lemwerder.

Die 81-jährige Frau aus Lemwerder befuhr mit ihrem Fahrrad die Bardewischer Straße und wollte die Industriestraße in Richtung Ritzenbüttel queren. Dabei übersah sie den vorfahrtberechtigten Pkw einer 46-Jährigen aus Oldenburg, die die Industriestraße in Richtung Motzener Straße befuhr. Durch die Kollision mit dem Pkw erlitt die 81 -Jährige schwerste Verletzungen, die als lebensbedrohlich eingestuft wurden.

Sie wurde zunächst von den Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeugs, eines Rettungswagens und eines Krankentransportwagens erstversorgt und schließlich mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die entstandenen Schäden am Fahrrad und dem Pkw wurden auf etwa 5.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Für die Bergung des Pkws musste ein Abschleppunternehmen beauftragt werden.

Die Industriestraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme und bis zur Bergung des Pkws gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Motzener Straße und Deichstraße umgeleitet. Die Sperrung konnte gegen Abend aufgehoben werden.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)