Blaulicht BW: (UL) Zeugen gesucht / Am Samstag machte ein unbekannter Räuber Beute in Ulm.

Zwei Polizisten

Ulm (ddna)

Am Morgen begab sich die 58 -Jährige zu ihrem Parkplatz im Deutschhaus. Ein Unbekannter folgte ihr und versperrte ihr vor ihrem Auto den Weg. Er forderte Bargeld. Die Frau händigte dem Mann Geld aus. Das nahm er an sich und verschwand. Etwa 15 Minuten später ereignete sich ein weiterer Vorfall an der Bahnunterführung in der Neue Straße. Dort lief eine 29-Jährige in Richtung Ehinger Tor. Dort näherte sich ihr ein Unbekannter von hinten und hielt sie fest. Auch hier forderte der Täter Bargeld von der Frau. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, drückte er sie gegen eine Wand. Auch hier händigte die Frau dem Unbekannten Bargeld und ein Mobiltelefon. Damit flüchtete er in Richtung Innenstadt. Die 29-Jährige begab sich danach zu einer Bekannten und teilte von dort aus den Sachverhalt mit. Die Polizei fahndete nach dem Täter. Der blieb verschwunden. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge, könnte es sich in beiden Fällen um denselben Täter gehandelt haben. Der soll etwa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 170 bis 175cm groß gewesen sein. Der Mann soll dunkelhäutig gewesen sein und hatte wohl kurzes schwarzes gekräuseltes Haar. Bekleidet soll er mit einer dunklen Daunenjacke gewesen sein. Die Polizei Ulm (Telefon 07310) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)