Blaulicht BW: Auto prallt gegen Baum; vier Insassen vorläufig festgenommen (zwei nach Flucht); Zwei Verletzte; Alle betrunken; Blutentnahmen; Auto sichergestellt

Polizeiband

Reichartshausen (ddna)

Ein Verkehrsunfall am späten Mittwochvormittag beschäftigt derzeit die Beamten des Polizeireviers Sinsheim im besonderen Maße, insbesondere bei der Unfallrekonstruktion und bei der Klärung der Frage, wer zum Unfallzeitpunkt der verantwortliche Fahrer war.

Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, prallte ein schwarzer Audi A6 mit litauischen Kennzeichen, der mit vier Männern besetzt war, gegen Vormittag, an der Einmündung K 4191 532 gegen einen Baum. Zwei der Insassen verletzten sich dabei leicht.

Als die erste Streife am Unfallort eintraf, waren nur noch zwei Insassen vor Ort. Die beiden anderen waren laut Zeugenaussagen in Richtung Dorfmitte von Reichartshausen geflüchtet.

Eine Fahndung nach ihnen führte schnell zu Erfolg. Beide konnten am Ortseingang ebenfalls vorläufig festgenommen werden.

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht, die beiden anderen zum Revier. Da alle vier betrunken waren, wurden ihnen Blutproben entnommen.

Der total beschädigte Audi wurde sichergestellt und abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Die Identifizierung der Personen, die alle litauische Staatsangehörige sein dürften, ist auch am späten Mittwochnachmittag noch im Gange.

Darüber hinaus dauern die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Fahrereigenschaft noch an.

Augenzeugen, die wissen, wo sich die vier Litauer aufgehalten haben undr Informationen rund um den Unfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)