Blaulicht Niedersachsen: Körperverletzung am Busbahnhof – Polizei sucht Augenzeugen

Einsatz mit Fahrzeugen

Nienburg (ddna)

(Haa) Bereits am Montag (6. September 2021) kam es am Mittag zu einer Körperverletzung am ZOB Stadthagen. Ein 34-jähriger Mann aus Bückeburg beabsichtigte dort in die Buslinie 2004 (FR Minden) zu steigen, als er von einem ihm Mann rüde angerempelt worden war. Der Bückeburger wollte den Fahrgast auf das Verhalten ansprechen, als dieser direkt aggressiv ihm gegenüber wurde. Plötzlich war der 34-Jährige von einer Gruppe aus sechs Personen umringt worden. Aus dieser traten zwei Personen hervor, die verstärkt auf ihn einschlugen und eintraten. Im Anschluss an die Tat entfernten sich alle Beteiligten zügig vom Tatort und das Opfer stieg noch geschockt von der eben stattgefundenen Tat in den Bus ein.

Die Polizei in Stadthagen sucht jetzt nach Augenzeugen, die das Geschehen beobachtet haben und Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben können. Die beiden flüchtigen Beschuldigten wurden von dem Opfer als Südländer, zwischen 16 und 17 Jahre alt, ca. 170 cm bis 175 cm groß, mit schlanker Statur und mit kurzen dunklen Haaren beschrieben. Beide trugen einen Rucksack.

Quelle: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)