Polizei NRW: Trickdiebe als Handwerker getarnt

Polizeiauto

Gummersbach (ddna)

Unter dem Vorwand für eine Telefongesellschaft die Leitung in ihrer Wohnung überprüfen zu müssen, haben sich am Dienstagnachmittag (14. September 2021) zwei Männer Zugang zur Wohnung einer 83-Jährigen verschafft und diese bestohlen.

Am Nachmittag hatten die beiden Männer in der Straße „An der Wende“ an der Wohnungstür der in einem Mehrfamilienhaus lebenden Geschädigten geklingelt und um Einlass gebeten, um die Telefonleitung in der Wohnung zu überprüfen. Während einer der Männer ein Klemmbrett mitführte und mit der Seniorin einen Fragenkatalog durchging, war der zweite angeblich damit beschäftigt, in der Wohnung die Leitung zu messen. Tatsächlich durchsuchte er aber mehrere Schränke und die beiden entkamen mit Bargeld und Schmuck.

Einer der Tatverdächtigen war etwa 180 – 190 cm groß, hatte dunkle Haare und ein südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover und einer langen, dunklen Hose. Er führte das Klemmbrett sowie eine Art Prüfgerät mit und hatte einen Ausweis mit der Aufschrift „Vodafone“ an einem Band um den Hals hängen.

Der zweite Täter war ähnlich groß, sehr korpulent und hatte eine auffällige Zahnlücke zwischen den oberen Schneidezähnen. Auch er war mit einem grauen Pullover, einer langen, dunklen Hose bekleidet und trug in gleicher Weise einen Mitarbeiterausweis mit der Aufschrift „Vodafone“.

Nach der Tat begaben sich die beiden Tatverdächtigen zu Fuß in Richtung des Neubaugebietes „An der Wende“.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)