Blaulicht BW: In Strassenbahn randaliert-

Polizeiauto auf der Straße

Freiburg (ddna)

Am Donnerstagmorgen, 15. September 2021, gegen 10 Uhr, hatten Fahrausweisprüfer der VAG in einer Straßenbahn, in Höhe der Haltestelle Berggasse in Freiburg – Zährigen, massive Schwierigkeiten mit einem jungen Mann, der ohne gültigen Fahrausweis unterwegs war und zudem die Angabe seiner Personalien verweigerte.

Im Weiteren beleidigte der 20-Jährige die Kontrolleure aufs Übelste und bedrohte sie.

An der Endhaltestelle Gundelfinger Straße betätigte er die Notbremse der Straßenbahn und aktivierte die Nottüröffnung der Türen um zu flüchten.

Beim Versuch in festzuhalten verletzte sich ein Fahrausweisprüfer derart, dass er durch den Rettungsdienst behandelt und in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Im Rahmen der Fahndung konnte der junge Mann, bei dem es sich um einen syrischen Staatsangehörigen handelt, in einem Garten auf einem Privatgrundstück durch Polizeikräfte vorläufig festgenommen werden.

Auch im Beisein der Polizei verhielt er sich unkooperativ, äußertst aggressiv, beleidigte die eingesetzten Beamten und bedrohte weiterhin die Fahrausweisprüfer.

Der Polizeiposten Freiburg – Zähringen hat die Ermittlungen übernommen. Durch die eingeschalteten Bodycams der Polizeikräfte sind die Tathandlungen und das Verhalten des polizeibekannten Mannes aussagekräftig dokumentiert.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)