Blaulicht BW: Kontrollergebnis des Polizeipräsidiums Pforzheim beim länderübergreifenden Sicherheitstag

Zwei Polizisten

Pforzheim (ddna)

Beim vierten länderübergreifenden Fahndungs – und Sicherheitstag zur Bekämpfung von Straftaten und Stärkung der Sicherheit im öffentlichen Raum beteiligte sich am Freitag auch das Polizeipräsidium Pforzheim.

Die Polizistinnen und Polizisten des Pforzheimer Präsidiums wurden durch das Polizeipräsidium Einsatz unterstützt, so dass insgesamt über 100 Kräfte während des Zeitraums 05:30 bis 24:00 Uhr für diesen Einsatz im Dienst waren. Die Gesamtkoordination der Einsatzmaßnahmen erfolgte durch den Führungs – und Einsatzstab des Präsidiums.

Durch die Schwerpunktkontrollen und Präventionseinsätze wurde starke Präsenz im gesamten Präsidiumsbereich gezeigt. Schwerpunkte, neben der Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger, waren die Bekämpfung der Straßen – und Rauschgiftkriminalität, Kontrollen im Straßenverkehr sowie im Bereich Jugendschutz.

Bei den Präventionsmaßnahmen konnten knapp 180 Personen zu verschiedenen Themenfeldern angesprochen werden.

Bei den polizeilichen Kontrollmaßnahmen im Rahmen des Sicherheitstages wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Pforzheim insgesamt etwa 660 Personen und knapp 400 Fahrzeuge überprüft.

Es wurden fünf Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. Im Bereich Gaststätten-fen-endschutzrecht wurde jeweils eine Ordnungswidrigkeit geahndet.

Im Verkehrsbereich mussten sechs Verkehrsteilnehmer wegen Fahrens ohne Führerschein und zwei wegen Fahrens unter berauschenden Mitteln zur Strafverfahren gebracht werden. Insgesamt wurde 85 Verkehrsordnungswidrigkeiten nachgegangen, beispielsweise wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis, Verstößen bei der Handynutzung, Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes und Geschwindigkeitsübertretungen.

Neben zehn erteilten Platzverweisen wurden zwei Personen in Gewahrsam genommen. Fünf Haft-führbefehle wurden im Rahmen des Sicherheitstages vollstreckt und eine kontrollierte Person war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Aufgrund der Nähe zum Schulbeginn hatte man auch das Thema Schulwegüberwachung aufgegriffen.

Michael Wenz, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Pforzheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)