Polizei NRW: Trickdieb späht Rentner an Geldautomat aus, um ihn vor der Haustüre zu bestehlen

Polizeiweste

Essen (ddna)

45257 E. – Kupferdreh: Am Freitagvormittag (17. September 2021) wurde ein 72- jähriger Mann direkt vor seiner Haustüre an der Kupferdreher Straße von einem Trickdieb bestohlen.

Der 72-Jährige hatte kurz zuvor an einem Geldautomaten in der Nähe Geld abgehoben und sich direkt auf den Heimweg gemacht, um seine Barschaft sicher zu verstauen. Bereits zu diesem Zeitpunkt bemerkte der Rentner, wie ihm ein Unbekannter folgte. Dieser sprach ihn an der Haustüre an – angeblich um den Weg zu der nächsten Telefonzelle zu erfragen.

Nachdem er dem Unbekannten den Weg zur Telefonzelle erklärt hatte, schloss der 72-Jährige seine Haustür auf, die der vermeintlich höfliche Fremde ihm aufhielt, um ebenfalls hereinzuhuschen, kurz bevor diese zufiel. Mit der Bitte Kleingeld fürs Telefonieren zu benötigen, ließ er den Senioren sein Portemonnaie zücken und stahl ihm dann sämtliche Geldscheine.

Über einen Fußweg in Richtung Kupferdreher Markt verschwand der Unbekannte mit seiner Beute. Die Polizei sucht Augenzeugen, die möglicherweise Auffälliges beobachtet haben und bittet diese, sich unter der 0201-0 zu melden.

Gleichzeitig raten wir Senioren:

– Sein Sie misstrauisch, wenn Sie von Fremden angesprochen werden! Seien Sie vor allem vorsichtig, wenn Sie gerade Geld abgehoben haben und Sie von fremden Menschen aufgefordert werden, Ihre Geldbörse hervorzuholen!

– Lassen Sie keine fremden Menschen ins Haus, auch wenn diese sich Ihnen gegenüber besonders höflich und hilfsbereit verhalten! Menschen mit ehrlichen Absichten werden Ihre Vorsicht nachvollziehen können.

– Wenn Sie den Eindruck haben, dass eine Person Ihnen folgt, fordern Sie umstehende Passanten auf, Ihnen zu helfen oder suchen Sie Hilfe in einem Geschäft.

– Rufen Sie lieber einmal zu viel als zu wenig die Polizei unter 110!

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)