Polizei NRW: Drei Einsätze, zwei Ingewahrsamnahmen – Zeugenaufruf

Polizeiband

Gütersloh (ddna)

In der Nacht auf Montag (26.09/ 27. September 2021) wurde die Polizei mehrere Male in kürzerer Zeit in den Bereich Brockweg/ Wiedenbrücker Straße gerufen.

Gegen Mitternacht meldeten sich Augenzeugen und machten Angaben über brennende Wahlplakate am Brockweg. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Zeugen gaben vor Ort Hinweise auf junge Männer, welche möglichweise das Feuer entfacht haben. Die Plakate wurden durch die Kräfte der Feuerwehr gelöscht.

Gegen Mitternacht meldete sich ein Autofahrer auf dem Südring/ Brockweg. Er war mit seinem Auto aufgrund eines auf der Fahrbahn liegenden Gullideckels verunfallt. Der Mann und seine Beifahrerin verletzten sich nicht. Der Opel war nicht mehr fahrbereit. Vor Ort boten ein paar junge Männer, welche sich als hilfsbereite Zeugen ausgaben, ihre Hilfe an. Angaben darüber, wer den Gullideckel auf die Straße gelegt hatte, konnten sie nicht machen. Sie entfernten sich noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort.

Nachdem Zeugen bei einem Zaun – und Heckenbrand gegen 1:14 Uhr nachts an der Wiedenbrücker Straße konkretere Hinweise auf eine Gruppe junger Männer geben konnten, wurde diese durch die Polizei in der Nähe angetroffen.

Aufgrund der sich wiederholenden Zeugenhinweise auf die Gruppe und die Taten, welche örtlich und zeitlich zusammenhängend stattfanden, wurden die 21 – und 20- jährigen Männer der Gruppe über Nacht in Gewahrsam genommen. Ihr 17-jähriger Begleiter wurde an Erziehungsberechtigte übergeben.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Über die brennenden Wahlplakate erhielt der Staatsschutz Kenntnis.

Die Polizei sucht weitere Augenzeugen. Wer kann Angaben zu den Vorfällen machen?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)