Veranstaltungen in Niedersachsen auf die wir uns freuen können

Findet statt, findet nicht statt, findet statt…? Diese Frage können wir alle nicht mehr hören. Seien wir optimistisch und gehen einfach mal davon aus, dass bald alles wieder stattfinden kann! Irgendwann werden wir uns nur noch blass an all die abgesagten Veranstaltungen erinnern können, weil es neue tolle Events in Niedersachsen gibt. Hier eine Auswahl für die nächste Zeit:

morgige Veranstaltungen:

  • Für die Hard Rock und Heavy-Metal Fans kommt I Am Morbid am Dienstag den 28. September 2021 nach Osnabrück. Das Konzert wird um 17:45 Uhr in Bastard Club stattfinden. Eintritt gibt es für 0 Euro.Hardrock – Seit wann gibt es Hard & Heavy?
    Die Geschichte der harten Rockmusik beginnt mit dem amerikanischen Blues und insbesondere mit der verstärkten, durchsetzungsfähigen E-Gitarrenarbeit von Künstlern wie Elmore James und Hubert Sumlin. Der Blues beeinflusste die britischen Invasionsbands Mitte der 1960er Jahre stark; Songs wie „You Really Got Me“ von den Kinks oder „My Generation“ von den Who fügten der Bluesvorlage lautere, schwerere Gitarrenriffs und Gesang hinzu. Später brachten psychedelische Rockmusiker wie Jimi Hendrix und „Heavy Rock“-Gruppen wie Blue Cheer dem Blues-Rock-Sound Rückkopplungen, Verzerrungen und längere Gitarrensoli hinzu. Selbst die Beatles erforschten den Hardrock in Songs wie „Revolution“.

    Hardrock ist nicht gleich Hardrock
    Für viele Kritiker und Fans legten Black Sabbath, Deep Purple und Led Zeppelin mit der Veröffentlichung ihrer Debütalben im Jahr 1969 bzw. 1970 den Grundstein für den Hardrock. Alle drei verfügten über eine enorme klangliche Kraft in Form von härteren Riffs, doch damit endeten die Ähnlichkeiten zwischen den Bands auch schon. Zeppelin und Deep Purple waren reine Hard-Rock-Bands, die auf Blues-Riffs und Rhythmus setzten, während Sabbath-Gitarrist Tony Iommi und Sänger Ozzy Osbourne dunklere, schwerere und verzerrtere Töne anschlugen.

    Zum Ticketverkauf

  • Das Theater „Die Räuber“ kommt nach Göttingen. Es wird am Dienstag den 28. September 2021 um 19:45 Uhr in Deutsches Theater Göttingen aufgeführt. Die Tickets beginnen bei 17 Euro.

    Weitere Termine:
    – Samstag den 2. Oktober 2021 in Göttingen
    – Samstag den 16. Oktober 2021 in Göttingen
    – Mittwoch den 27. Oktober 2021 in Göttingen
    – Freitag den 5. November 2021 in Göttingen

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen diese Woche:

  • Am Samstag den 2. Oktober 2021 ist Stefan Schael in Nienhagen. Das Konzert startet um 19:00 Uhr in Hagensaal Nienhagen. Eintritt gibt es für 0 Euro.

    Weitere Termine:
    – Samstag den 2. Oktober 2021 in Nienhagen

    Stefan Schael gilt als einer der besten Elvis Interpreten Deutschlands. Er hat sich tief eingewühlt in die vielfältigen Darstellungen des King of Rock´n´Roll. Hat Fakten, Hintergründe, O-Töne, etc. zusammen getragen und zeichnet an diesem Abend ein Bild des Mannes, den man in der Anfangsphase seiner Karriere im Fernsehen nur von der Hüfte an aufwärts zeigen durfte.
    In dieser fulminanten musikalischen Lesung wird er neben großartigen Songs einiges an Anekdoten und Interessantes rund um das Leben des „King of Rock´n´Roll“ auf die Bühne bringen.
    Bereits als 10-jähriger konnte Elvis mit seiner Stimme die Jury eines Gesangswettbewerbes überzeugen und gewann mit dem 2. Platz 5$ und Freifahrten auf allen Karussells. Damit fing eine durchaus turbulente Fahrt an. Dieser Knirps sollte einige Jahre später die ganze Nation in Aufregung versetzen. „Dieser Mann ist Gift für unsere Jugend und gefährdet die ganze Nation“. Für die einen Gift für die anderen ekstatisches Lebenselixier.
    Songs wie „Love Me Tender“, „Devil In Disguise“, „In The Ghetto“, „Hound Dog“, „There Goes My Everything“ u.v.a. werden an diesem Abend zu hören sein.
    Eine wahrlich musikalische Lesung – rockig-schwungvoll, informativ, funkensprühend und von nostalgischem Wert.
    Unsere Veranstaltungen beginnen um 19:00h …

    Zum Ticketverkauf

  • Für die Musikliebhaber gibt es am Donerstag den 30. September 2021 das Konzert „Emma Langford Trio„. Die Eintrittspreise beginnen bei 23 Euro.Emma Langford Trio Limerick im Südwesten Irlands ist der Ort, wo Emma Langford zu Hause ist, wenn sie mal nicht durch die Welt tourt…. Seit ihrem ersten Auftritt 2016 hat sie kaum den Fuß vom Gas genommen, mit einem atemberaubenden, ständig wachsenden Tourneeplan und vielseitigen Kooperationen mit Musikern und Theatermachern. Die junge Sängerin erfreut sich nicht nur in ihrer irischen Heimat größter Beliebtheit, sondern hat sich auch international mit ihrem irischen Charme und ihrer ätherischen Stimme in die Herzen ihres Publikums gespielt. Ihr stimmliches Timbre, das spielerisch zwischen den Nuancen des Folk tanzt, verschmelzend mit Funk- und Soulelementen, ist unverwechselbar; ihre Texte aufschlussreich, aber voller Witz und Laune, ihre Live-Auftritte voller Energie. Emma Langfords Stil und Klang erinnern an Joni Mitchell, Norah Jones und Janis Ian. Seit sie erstmals die Singer-/Songwriter-Bühne betrat, hat Emma bereits einiges an Preisen abgeräumt – so zum Beispiel wurde sie bei den irischen RTE Folk Awards 2018 als Best Emerging Artist ausgezeichnet; das von George Hooker produzierte Musikvideo für ihren Song „The Seduction of Eve“ wurde für das The Richard Harris International Film Festival ausgewählt und schaffte es auf Platz 1. Vor ein paar Monaten wurde Emma Langford sogar für einen deutschen Folkpreis nominiert, den Eisernen Eversteiner. …

    Zum Ticketverkauf

  • Am Freitag den 1. Oktober 2021 kommt die Veranstaltung „10. Oktoberfest Aurich“ nach Aurich. Es wird um 20:00 Uhr in Sparkassen-Arena Aurich stattfinden. Die Eintrittspreise beginnen bei 21 Euro.

    Weitere Termine:
    – Samstag den 2. Oktober 2021 in Aurich

    Zum Ticketverkauf

  • Wer Kultur interessiert ist, dem könnte die Veranstaltung „und Sebastian Albert“ in Langenhagen interessieren. Es findet am Donerstag den 30. September 2021 statt. Die Tickets beginnen bei 21 Euro.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen nächste Woche:

  • Die Show „“ kommt nach Hannover. Sie wird am Sonntag den 10. Oktober 2021 um 19:00 Uhr in Marlene Bar & Bühne stattfinden. Eintrittskarten gibt es schon ab 19 Euro.Nach vier erfolgreichen Jahren mit „Merci Udo! – Die Hommage an Udo Jürgens“ knüpft der charismatische Pianist und Sänger MvZ in seinem neuen Programm an das gelungene Konzept seiner Hommage an und erweitert Sie um Lieder von anderen Künstlern.
    Mvz möchte Lieder spielen, die Geschichten erzählen, den Zuhörer packen, mithin einfach gut sind (was gar nicht so einfach ist!), möchte MvZ nun weiter beschreiten und seinem Publikum – nicht nur auf Udo Jürgens konzentriert – einen intensiven und schönen Konzertabend bereiten.
    So präsentiert er einerseits Chansons von Künstlern wie Mey, Lindenberg oder Aznavour, andererseits wählt er auch mit eigenen Kompositionen oder lange im Schatten stehenden Liedern die passenden Mosaiksteine, die das Konzert zu einem besonderen Ereignis machen.
    „Solange niemand etwas dagegen hat, dass jemand Lieder am Klavier singt, garantiere ich, dass dieser Abend berührt und bewegt. Und nicht nur die Fans von Udo Jürgens!“
    Seine ureigene Interpretation der Chansons, gepaart mit trockenem Humor, komödiantischem Talent und der Fähigkeit, zwischen authentischer Rührung und scharfem Kommentar zu changieren, machen sein Programm zu einem Erlebnis, das weit über einen Gesangs- oder gar Schlagerabend hinausgeht.
    Angetrieben durch die eigene Vorliebe zur französischen Sprache, der Ess-, Fahr-, und Lebenskultur dieses Landes lässt MvZ mit „Bonsoir mes amis“ eine neue Dimension …

    Zum Ticketverkauf

  • Für die Rockliebhaber gibt es am Freitag den 8. Oktober 2021 das Konzert „The Doors„. Tickets gibt es schon für 24 Euro.„The Doors“ sind zweifelsohne eine der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte. Das kurze Leben ihres Sängers Jim Morrison hinterließ viele Geschichten, Mythen und poetische Texte. Oliver Perau (Juliano Rossi, Terry Hoax, Klang und Leben), Lutz Krajenski und Enzo Briskorn erzählen diese Geschichte. Die Zuschauer erleben ein kurzweiliges Konzert mit vielen Hits der Doors und eine Short-Lesung. Genaues weiß man nicht. Die Künstler werden den Abend spontan gestalten.
    Unterhaltung ist garantiert!

    Zum Ticketverkauf

  • Das Event „Popsalon Festival 2021“ kommt nach Osnabrück. Es wird am Donerstag den 7. Oktober 2021 um 18:00 Uhr in Popsalon stattfinden. Tickets gibt es schon für 38 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Theater-Fans aufgepasst: „Hiob“ wird am Mittwoch den 6. Oktober 2021 in Göttingen im Deutsches Theater Göttingen aufgeführt. Beginn ist um 19:45 Uhr. Die Tickets beginnen bei 17 Euro.

    Weitere Termine:
    – Freitag den 15. Oktober 2021 in Göttingen
    – Samstag den 23. Oktober 2021 in Göttingen

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf