Polizei NRW: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Wolbecker Straße

Polizeiauto auf der Straße

Warendorf (ddna)

Heute 13:50 Uhr ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der Wolbecker Straße im Bereich Telgte.

Ein 31-jähriger Münsteraner befuhr mit einem Transporter die L 585 von Wolbeck in Richtung Telgte. In einer leichten Rechtskurve geriet der Münsteraner mit seinem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem Pkw eines 61-jährigen Telgters zusammen, der in Richtung Wolbeck fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Transporter und das Auto schleuderte auf die dort befindliche Zufahrt. Bei dem Verkehrsunfall wurde der 61-jährige Pkw – Fahrer tödlich verletzt. Seine 60-jährige Beifahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen, der Fahrer des Transporters schwere. Beide Personen wurden zur weiteren ärztlichen Versorgung mit Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen.

Die Polizei beschlagnahmte beide Unfallfahrzeuge, die abgeschleppt wurden sowie das Handy des 31-Jährigen. Des Weiteren ließen die Beamten dem Münsteraner Blutproben entnehmen. Ein Sachverständiger wurde zur Rekonstruktion des Unfalls hinzugezogen. Notfallseelsorger unterstützen Polizisten bei der Benachrichtigung der Angehörigen. Für die Reinigung der Fahrbahn wurde eine Spezialfirma beauftragt.

Die Wolbecker Straße war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme zwischen Telgte und dem Abzweig Berdel gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr ab.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf über 45.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)