Polizei NRW: Mögliche Giftköder im Kurpark.

Polizeiauto

Lippe (ddna)

Montagnachmittag fand eine Hundehalterin im Kurpark ein Stück Sülze, dass möglicherweise als Giftköder ausgelegt wurde. Das Stück Fleisch war offenbar absichtlich unter einem dafür abgebrochenen belaubten Ast am Wegesrand versteckt. Der Hund nahm einen Bissen von der Sülze. Diesen konnte die Halterin jedoch wieder aus der Schnauze entfernen. Anschließend wurde der Vierbeiner von einem Tierarzt untersucht. Erkrankungserscheinungen hatte der Hund nicht. Seien Sie bitte wachsam, was ihr Hund in die Schnauze nimmt. Fassen Sie potentielle Giftköder nicht mit bloßen Händen an und verständigen Sie bei einem entsprechenden Verdacht die Polizei. Hinweise darauf, wer die Sülze im Kurpark ausgebracht hat, nimmt die Kripo unter 0522280 entgegen.

Quelle: Polizei Lippe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)