Polizei NRW: Spucken, beißen, beleidigen: 44-Jähriger landet in Gewahrsamszelle

Polizeiauto auf der Straße

Hamm – Mitte (ddna)

In einer Gewahrsamszelle landete ein 44- jähriger Mann aus Hamm, nachdem er am Montagabend, 27. September 2021, auf dem Parkplatz eines Discounters am Schwarzen Weg randalierte.

Gegen Abend wurde der Einsatzleitstelle eine lauthals schreiende Person gemeldet, die im Eingangsbereich des Marktes wild und aggressiv mit den Armen gestikulierte.

Die Polizisten erteilten dem betrunkenen Mann einen Platzverweis, dem er aber nicht nachkam. Daraufin wurde der Hammer gefesselt und in das Polizeigewahrsam gebracht.

Vor dem Discounter, im Streifenwagen und im Polizeigewahrsam beleidigte er die eingesetzten Beamten und versuchte, sie zu bespucken und zu beißen.

Der Mann konnte das Gewahrsam nach seiner Ausnüchterung wieder verlassen. Ihn erwartet nun ein Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)