Unfall NRW: Schwerverletzter Fußgänger nach Verkehrsunfall

Polizeiweste

Mönchengladbach (ddna)

Im Kreuzung der Pongser Straße mit der Preyer Straße ist es am Mittwochmorgen, 29. September 2021, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger bekommen. Letzterer erlitt hierdurch schwere Verletzungen.

Am Morgen stand ein 36- jähriger Autofahrer vor einer roten Ampel auf der Pongser Straße. Ein 42-jähriger Fußgänger wartete ebenfalls, da die Fußgängerampel zur Querung der Preyerstraße ebenfalls Rotlicht anzeigte.

Beide Ampeln schalten an dieser Kreuzung gleichzeitig. Beim Umspringen auf „grün“ warnt ein gelbes Blinklicht den abbiegenden Fahrzeugverkehr in Bezug auf die dann querenden Fußgängern.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge warteten beide Verkehrsteilnehmer, bis die jeweilige Ampel auf Grünlicht umsprang. Der Fußgänger ging los, der Autofahrer beschleunigte und bog nach links in die Preyerstraße ab.

Bei der Kollision erlitt der 42-Jährige Fußgänger schwere Verletzungen. Nach Erstversorgung vor Ort brachte ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Die Unfallstelle war für die Zeit der Versorgung des Verletzten und der Unfallaufnahme gesperrt.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion