Blaulicht Niedersachsen: Autobahnpolizei Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw auf der Autobahn 29 im Baustellenbereich im Bereich der Gemeinde Emstek / Zeugenaufruf

Polizeiauto auf der Straße

Delmenhorst (ddna)

Gestern Abend (29. September 2021) ereignete sich auf der A 29, in Fahrtrichtung Oldenburg, an der Anschlussstelle Ahlhorn im dortigen Baustellenbereich ein Auffahrunfall.

Ein unbekannter Pkw- Fahrer missachtete an der Auffahrt Ahlhorn die durch ein Stop – Schild angezeigte Haltepflicht und fuhr direkt auf die A 29 auf. Ein auf der durchgehenden Fahrbahn nachfolgender 40- jähriger Pkw – Fahrer aus Hude bremste seinen Audi daraufhin ab, um ein Auffahren zu vermeiden. Ein nachfolgender 29- jähriger Pkw – Fahrer aus Wardenburg konnte ein Auffahren auf den Audi hingegen nicht verhindern.

Der Pkw – Fahrer setzte seine Fahrt unerlaubt fort, ohne die Feststellung seiner Identität zu ermöglichen.

Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.000 ,- Euro. Gegen den flüchtigen Pkw – Fahrer wurde ein Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie ein Ordnungswidrigkeiten – Verfahren eingeleitet.

Gegen den 29-jährigen Wardenburger wurde ebenfalls einem Ordnungswidrigkeiten – Verfahren eingeleitet.

Augenzeugen des Unfalls werden gebeten sich telefonisch bei der Autobahnpolizei Ahlhorn unter 0443560 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion