Unfall BW: (KA) Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Motorradunfall

Karlsruhe (ddna)

Schwere Verletzungen zog sich ein 66 Jahre alter Motorradfahrer zu, als er am Freitagnachmittag auf der Bundesautobahn 5 nach einem Verkehrsunfall mit seinem Motorrad stürzte.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr eine 64 Jahre alte BMW – Fahrerin gegen Nachmittag auf der A 5 von Heidelberg in Richtung Karlsruhe. In Höhe Weingarten musste sie aufgrund von stockendem Verkehr ihr Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen abbremsen und kam dabei vermutlich mit ihrem rechten Vorderreifen auf den mittleren Fahrstreifen. Zum gleichen Zeitpunkt wechselte der 66-Jährige mit seinem Zweirad auf den linken Fahrstreifen. In der Folge kollidierte er mit dem Vorderrad des BMW. Durch den Zusammenstoß stürzte der Zweiradfahrer zu Boden und zog sich dabei ernstzunehmende Verletzungen zu. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste ein Fahrstreifen bis 16:40 Uhr voll gesperrt werden, weshalb es zu einem Rückstau von bis zu zehn Kilometer Länge kam. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Marion Kaiser, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)