News Hamm: Sechs Einbruchsversuche im Stadtgebiet

Polizeiauto auf der Straße

Hamm – Mitte / Hamm – Pelkum (ddna)

Sechs Mal versuchten Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag, 29. September 2021 in verschiedene Häuser einzubrechen – bei allen Taten scheiterten die Unbekannten. Fünf der versuchten Einbrüche liegen im Bereich Pelkum. In den Straßen Im Westfeld, Kopernikusstraße und der Basaltstraße gelang es den Einbrechern nicht, in die Häuser zu gelangen. Auch im Bereich Mitte, in der Josef – Gockeln – Straße, hielt die Tür dem Einbruchsversuch stand. An allen Objekten entstand Sachschaden. (mg) Wichtig ist es, aufmerksam zu sein und schon bei geringen Verdachtsmomenten in der Nachbarschaft umgehend den Notruf 110 zu wählen. Weiterhin sollte man seine Wohnung oder sein Haus gegen ungebetenen Besuch sichern.

Dazu bietet die Polizei Hamm eine kostenlose Beratung an, die über 02381 916-3300 vereinbart werden kann.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Zunächst eine gute News: in Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr weniger eingebrochen. Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt.

Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich.

80 Wohnungseinbrüche wurden in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2020 registriert – das ist der Durchschnitt in 24 Stunden! In den ersten sechs Monaten des Vor-Corona-Jahrs waren es 600 Einbrüche und Versuche mehr. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.

Blaulicht Redaktion