Blaulicht Niedersachsen: „Autoposer“ von der Polizei kontrolliert / Pkw zerkratzt / Glück im Unglück – bei Überholmanöver verunfallt – „nur“ zwei Leichtverletzte

Bei dem Unfall am 03.10.21 bei Sommerbeck verunfallter Audi

Bild: Bei dem Unfall am 03.10.21 bei Sommerbeck verunfallter Audi (Polizeiinspektion Lüneburg presseportal.de)

Lüneburg (ddna)

Lüneburg

Lüneburg – „Autoposer“ von der Polizei kontrolliert

Etwa 150 Angehörige der sogenannten Autoposer -Szene haben sich am Samstag (2. Oktober 2021) im Lüneburger Stadtgebiet getroffen und wurden von der Polizei kontrolliert. Am Abend wurden die ersten von später insgesamt etwa 100 Pkw auf einem Parkplatz in der Straße Auf den Blöcken von der Polizei festgestellt. Sowohl auf dem Parkplatz als auch im weiteren Umfeld kontrollierten Polizeibeamte etliche der Pkw. An acht Fahrzeugen wurden derart gravierende Mängel festgestellt, dass diese zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten und die Weiterfahrt eingeschränkt bzw. untersagt wurde. Sieben Teilnehmer des Treffens fuhren mit überhöhter Geschwindigkeit durch das angrenzende Industriegebiet. Die Pkw wurden ebenfalls von der Polizei gestoppt und die Fahrer erhielten Platzverweise für das Lüneburger Stadtgebiet. Insgesamt wurden 14 Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Dahlenburg – Glück im Unglück – bei Überholmanöver verunfallt – „nur“ zwei Leichtverletzte

Sonntag Nachmittag (3. Oktober 21) kam es auf der B 216 zwischen Bavendorf und Dahlenburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und Sachschäden von mehr als 40.000 Euro entstanden. Bisherigen Erkenntnissen zu Folge waren mindestens fünf Pkw hinter einem Traktor mit Anhänger auf der B 216 in Richtung Dahlenburg gefahren. Eine 57-jährige Skoda – Fahrerin, die sich als zweites Fahrzeug hinter dem Traktor befand, hatte an der Einmündung nach Sommerbeck nach links abbiegen wollen. Zeitgleich überholte jedoch ein 37-Jähriger trotz des dortigen Überholverbotes mit seinem Audi die Fahrzeugschlange und stieß in die Seite des Skoda. Der Audi geriet nach dem Zusammenstoß nach links in den Seitenraum. Von dort schleuderte der Audi zurück auf die Fahrbahn, stieß gegen den Anhänger des vorausfahrenden Traktors und überschlug sich. Sowohl der Audi – Fahrer als auch die Skoda – Fahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall jeweils leicht verletzt. Es wurde ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen den Audi – Fahrer eingeleitet. Der Führerschein des 37 -Jährigen wurde sichergestellt. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden++

Lüneburg – Fahrraddiebstahl verhindert

Ein 26-Jähriger nahm am Sonntagnachmittag, 3. Oktober 21, ein BMX – Rad an sich, welches in einem Fahrradparkhaus in der Bahnhofstraße abgestellt war. Am Fuß der Rampe des Parkhauses wurde der 26-Jährige bereits von Mitarbeitern des im Gebäude befindlichen Fahrradladens erwartet und zur Rede gestellt. Der 26-Jährige musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Strafanzeige eingeleitet.

Lüneburg – Einbruch in Sportstudio

In ein Sportstudio im Pulverweg brachen Unbekannte in der Nacht zum 3. Oktober 21 ein. Die Täter brachen eine Dachluke und eine Tür auf um in das Gebäude zu gelangen- Entwendet wurden nach bisherigen Erkenntnissen Bargeld und Ausweispapiere. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 041316-2215, entgegen.

Westergellersen/ Lüneburg – Pkw zerkratzt

Bereits am Freitag (1. Oktober 2021) zwischen 16 und 17:30 Uhr, zerkratzten Unbekannte den Lack von mehreren Pkw unterschiedlicher Marken, die in der Straße Hambergsfeld in Westergellersen abgestellt waren. Die Pkw standen an einem Feldrand, während die Nutzer der Pkw an einer Drückjagd teilnahmen. Die unbekannten Täter verursachten Sachschäden von geschätzten 10.000 Euro. In der Lübecker Straße in Lüneburg wurden in der Nacht zum 3. Oktober 21 insgesamt drei Pkw und ein Wohnmobil zerkratzt. Die Taten ereigneten sich zwischen 19 und 10:30 Uhr. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Zeugenhinweise nehmen die Polizei Bardowick, Tel.: 04131400, bzw. die Polizei Lüneburg, Tel.: 041316-2215 entgegen.

Lüneburg – Fahrt unter Drogeneinfluss

In der Nacht zu Montag (4. Oktober 21) kontrollierten Polizeibeamte einen 29 Jahre alten VW – Fahrer in der Willy – Brandt – Straße. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der 29 -Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest reagierte positiv auf Amphetamine und Methamphetamine. Dem VW – Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – E- Scooter ohne Versicherungsschutz

In der Nacht zu Montag (4. Oktober 21) kontrollierten Polizeibeamte in der Schießgrabenstraße einen 16-Jährigen, der mit seinem E-Scooter unterwegs war. Der E-Scooter wurde von dem Jugendlichen ohne Versicherungsschutz gefahren, weshalb die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet wurde.

Lüchow – Dannenberg

… keine Meldungen

Uelzen

Rosche, OT. Neumühle – Verkehrsinsel und Ortstafel beschädigt

Über eine Verkehrsinsel und gegen eine Ortstafel fuhr ein 42 Jahre alter Fahrer eines Pkw Seat in den frühen Morgenstunden des 4. Oktober 21 auf der Bundesstraße 191. Der Seat – Fahrer wurde gegen 5:40 Uhr nach eigenen Angaben vom Fernlicht eines hinter ihm befindlichen Lkw geblendet, so dass er die Verkehrsinsel übersah. Es entstand ein Sachschaden von gut 6.300 Euro. Der Lkw fuhr weiter. Die Polizei bittet diesen sich mit der Polizei Rosche, Tel. 05803-96934-0 in Verbindung zu setzen.

Uelzen, OT. Groß Liedern – Fensterscheibe eingeworfen

Vermutlich mit einem Stein warfen Unbekannte im Zeitraum vom 30. September 2021 bis 2. Oktober 21 die äußere Fensterscheibe eines Wohnhauses in der St.- Georg – Straße ein. Es entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – Lack zerkratzt

Den Lack der Beifahrerseite eines vor einer Bar in der Rademacherstraße abgestellten Pkw VW Golf zerkratzten Unbekannte in den Nachtstunden zum 3. Oktober 21 zwischen 3:30 und 4 Uhr. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Barum b. Bad Bevensen – ohne Führerschein unterwegs

Ohne den erforderlichen Führerschein war ein 66 Jahre alter Fahrer in der Nacht zum 4. Oktober 21 in der der Uelzener Chaussee unterwegs. Eine Streifenwagenbesatzung hatte den Mann gegen 3:45 Uhr mit seinem Pkw Audi kontrolliert. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafanzeige. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Quelle: Polizeiinspektion Lüneburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)