Blaulicht BW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl am Bahnhof in Singen

Einsatz mit Fahrzeugen

Singen (ddna)

Im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnten Beamte der Bundespolizeiinspektion Konstanz am Dienstag (6. Oktober 2021) einen gesuchten Straftäter im Intercity von Zürich nach Stuttgart festnehmen.

Bei einer Kontrolle im IC 182 – am Bahnhof Singen – überprüften Bundespolizisten einen spanischen Staatsangehörigen, der deutschlandweit von fünf Behörden zur Fahndung ausgeschrieben war.

Nach vollstreckbarer Entscheidung des Amtsgerichts Frankfurt am Main von April 2021 muss der 26-Jährige eine Geldstrafe wegen des unerlaubten Handeltreibens mit Drogen zahlen. Da der Mann der Zahlung nicht nachkam und er unbekannten Aufenthalts war, wurde er von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main zur Strafvollstreckung ausgeschrieben. Weil er die geforderte Geldstrafe auch nach der Festnahme nicht begleichen konnte, muss er nun eine 88-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt verbüßen.

Zudem übermittelte die Bundespolizei vier Aufenthaltsermittlungen an vier weitere ausschreibende Behörden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)