Veranstaltungen in Thüringen auf die wir uns freuen können

EventsFindet statt, findet nicht statt, findet statt…? Diese Frage können wir alle nicht mehr hören. Seien wir optimistisch und gehen einfach mal davon aus, dass bald alles wieder stattfinden kann! Ob drinnen oder draußen – Veranstaltungen heißt Leute treffen und Spaß haben! Veranstaltungen in Thüringen gibt es reichlich, auf denen das möglich ist – hier ein Ausblick:

morgige Veranstaltungen:

  • Wer auf guten Jazz oder Blues steht sollte am Donerstag den 7. Oktober 2021 nach Erfurt. Wynton Marsalis spielt um 20:30 Uhr in THEATER ERFURT – Großes Haus. Die Eintrittspreise beginnen bei 51 Euro.Jazz und Blues
    Der Blues hat tiefe Wurzeln in der amerikanischen Geschichte, insbesondere in der Geschichte der Afroamerikaner. Der Blues entstand im 19. Jahrhundert auf den Plantagen der Südstaaten. Seine Erfinder waren Sklaven, ehemalige Sklaven und die Nachkommen von Sklaven – afroamerikanische Farmpächter, die bei der Arbeit auf den Baumwoll- und Gemüsefeldern sangen. Die Musik hat sich aus afrikanischen Spirituals, afrikanischen Gesängen, Arbeitsliedern, Feldgesängen, ländlicher Pfeifen- und Trommelmusik, Erweckungshymnen und Country-Tanzmusik entwickelt hat.

    Ohne Blues keine Rolling Stones
    Der Blues hat viele andere Musikstile beeinflusst. Blues und Jazz sind eng miteinander verwandt; so bahnbrechende Jazzmusiker wie Jelly Roll Morton und Louis Armstrong verwendeten Blues-Elemente in ihrer Musik. Auch in der Soul-Musik und im Rhythm and Blues finden sich eindeutige Blues-Tonalitäten und -Formen. Den größten Einfluss hat der Blues auf die Rockmusik gehabt. Frühe Rocksänger wie Elvis Presley verwendeten häufig Bluesmaterial. Britische Rockmusiker in den 1960er Jahren, insbesondere die Rolling Stones, Eric Clapton und John Mayall, waren stark vom Blues beeinflusst, ebenso wie amerikanische Rockmusiker wie Mike Bloomfield, Paul Butterfield und die Allman Brothers Band.

    Zum Ticketverkauf

  • Wer auf Jazz und/oder Blues Musik steht, der kann sich freuen. Das Konzert „Gisela Horat Trio“ kommt nach Weimar. Es wird am Donerstag den 7. Oktober 2021 um 20:00 Uhr in mon ami stattfinden. Eintrittskarten gibt es schon ab 12 Euro.Jazz und Blues
    Der Blues hat tiefe Wurzeln in der amerikanischen Geschichte, insbesondere in der Geschichte der Afroamerikaner. Der Blues entstand im 19. Jahrhundert auf den Plantagen der Südstaaten. Seine Erfinder waren Sklaven, ehemalige Sklaven und die Nachkommen von Sklaven – afroamerikanische Farmpächter, die bei der Arbeit auf den Baumwoll- und Gemüsefeldern sangen. Die Musik hat sich aus afrikanischen Spirituals, afrikanischen Gesängen, Arbeitsliedern, Feldgesängen, ländlicher Pfeifen- und Trommelmusik, Erweckungshymnen und Country-Tanzmusik entwickelt hat.

    Ohne Blues keine Rolling Stones
    Der Blues hat viele andere Musikstile beeinflusst. Blues und Jazz sind eng miteinander verwandt; so bahnbrechende Jazzmusiker wie Jelly Roll Morton und Louis Armstrong verwendeten Blues-Elemente in ihrer Musik. Auch in der Soul-Musik und im Rhythm and Blues finden sich eindeutige Blues-Tonalitäten und -Formen. Den größten Einfluss hat der Blues auf die Rockmusik gehabt. Frühe Rocksänger wie Elvis Presley verwendeten häufig Bluesmaterial. Britische Rockmusiker in den 1960er Jahren, insbesondere die Rolling Stones, Eric Clapton und John Mayall, waren stark vom Blues beeinflusst, ebenso wie amerikanische Rockmusiker wie Mike Bloomfield, Paul Butterfield und die Allman Brothers Band.

    Zum Ticketverkauf

  • Die Veranstaltung „Eröffnungskonzert mit & Avner Dorman“ kommt nach Gotha. Sie wird am Donerstag den 7. Oktober 2021 um 20:00 Uhr in Gothaer Kulturhaus stattfinden. Die Tickets beginnen bei 24 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Donerstag den 7. Oktober 2021 kommt die Veranstaltung „Die drei kleinen Schweinchen“ nach Meiningen. Es wird um 9:00 Uhr in Meininger Theater/Kammerspiele stattfinden. Eintrittskarten gibt es schon ab 13 Euro.

    Weitere Termine:
    – Donerstag den 7. Oktober 2021 in Meiningen
    – Sonntag den 10. Oktober 2021 in Meiningen
    – Dienstag den 12. Oktober 2021 in Meiningen
    – Dienstag den 12. Oktober 2021 in Meiningen

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen diese Woche:

  • Am Samstag den 9. Oktober 2021 kommt Rummelsnuff nach Erfurt. Das Konzert Das Konzert startet um 20:00 Uhr in Museumskeller Erfurt. Die Eintrittspreise beginnen bei 17 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Wer Kultur interessiert ist, dem könnte die Veranstaltung „Duo „Piaf Royal““ in Saalfeld interessieren. Es findet am Samstag den 9. Oktober 2021 statt. Die Eintrittspreise beginnen bei 25 Euro.Unsterbliche Chansons des „Spatzen von Paris“ und Hits von Charles Aznavour, Juliette Greco, Camille… eine Liebeserklärung an die Liebe!
    Deutschsprachige Moderation mit charmantem französischen Akzent Caroline du Bled (voc), Sirid Heuts (acc)

    Zum Ticketverkauf

  • Das Event „Süd-Afrika – Von Kapstadt zum Kilimanjaro“ kommt nach Hildburghausen. Es wird am Freitag den 8. Oktober 2021 um 19:30 Uhr in Stadttheater Hildburghausen stattfinden. Die Tickets beginnen bei 16 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Wer Kultur interessiert ist, dem könnte die Veranstaltung „Die Dame mit dem Hündchen / Der Bär“ in Arnstadt interessieren. Es findet am Freitag den 8. Oktober 2021 statt. Eintrittskarten gibt es schon ab 21 Euro.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen nächste Woche:

  • Das Event „Lord Savils Verbrechen“ kommt nach Arnstadt. Es wird am Freitag den 15. Oktober 2021 um 19:30 Uhr in Theater im Schlossgarten stattfinden. Die Tickets beginnen bei 17 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Theater-Fans aufgepasst: „Biedermann und die Brandstifter“ wird am Donerstag den 14. Oktober 2021 in Meiningen im Meininger Theater/Kammerspiele aufgeführt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Die Tickets beginnen bei 16 Euro.

    Weitere Termine:
    – Sonntag den 17. Oktober 2021 in Meiningen
    – Donerstag den 11. November 2021 in Meiningen

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

  • Wer auf guten Jazz oder Blues steht sollte am Mittwoch den 13. Oktober 2021 nach Weimar. Aki Takase spielt um 20:00 Uhr in mon ami. Eintrittskarten gibt es schon ab 15 Euro.Jazz und Blues
    Der Blues hat tiefe Wurzeln in der amerikanischen Geschichte, insbesondere in der Geschichte der Afroamerikaner. Der Blues entstand im 19. Jahrhundert auf den Plantagen der Südstaaten. Seine Erfinder waren Sklaven, ehemalige Sklaven und die Nachkommen von Sklaven – afroamerikanische Farmpächter, die bei der Arbeit auf den Baumwoll- und Gemüsefeldern sangen. Die Musik hat sich aus afrikanischen Spirituals, afrikanischen Gesängen, Arbeitsliedern, Feldgesängen, ländlicher Pfeifen- und Trommelmusik, Erweckungshymnen und Country-Tanzmusik entwickelt hat.

    Ohne Blues keine Rolling Stones
    Der Blues hat viele andere Musikstile beeinflusst. Blues und Jazz sind eng miteinander verwandt; so bahnbrechende Jazzmusiker wie Jelly Roll Morton und Louis Armstrong verwendeten Blues-Elemente in ihrer Musik. Auch in der Soul-Musik und im Rhythm and Blues finden sich eindeutige Blues-Tonalitäten und -Formen. Den größten Einfluss hat der Blues auf die Rockmusik gehabt. Frühe Rocksänger wie Elvis Presley verwendeten häufig Bluesmaterial. Britische Rockmusiker in den 1960er Jahren, insbesondere die Rolling Stones, Eric Clapton und John Mayall, waren stark vom Blues beeinflusst, ebenso wie amerikanische Rockmusiker wie Mike Bloomfield, Paul Butterfield und die Allman Brothers Band.

    Zum Ticketverkauf

  • Für die Musikliebhaber gibt es am Sonntag den 17. Oktober 2021 das Konzert „Kaffeekonzert – Hommage an Caruso„. Eintrittskarten gibt es schon ab 29 Euro.Eine Hommage an den berühmten italienischen Tenor anlässlich seines 100. Todestages.
    Genießen Sie die Lieblingswerken des italienischen Tenors Enrico Caruso, mit der Stimme von Gonzalo Diaz und der Klavierbegleitung von Benjamin Stielau.

    Zum Ticketverkauf