Blaulicht Niedersachsen: Räuber flüchtet ohne Beute

Zwei Polizisten

Oldenburg (ddna)

Ein Kiosk an der Kennedystraße war am Donnerstagabend Tatort eines versuchten Raubüberfalls.

Am Abend betrat ein Mann den Verkaufsraum des Kiosks und begab sich direkt an den Kassentresen. Dort hielt er dem 62-jährigen Verkäufer eine Spühdose mit Pfefferspray entgegen und forderte Bargeld.

Nachdem der 62-Jährige nicht auf die Forderung reagierte, habe der Unbekannte den Kiosk wieder verlassen und sei in Richtung Osterkampsweg geflüchtet. Kurz darauf alarmierte der Mitarbeiter die Polizei, die den Täter trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen nicht mehr aufgreifen konnte.

Der mit einer Sturmhaube maskierte Täter soll etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und schlank gewesen sein. Er habe hochdeutsch gesprochen und schwarze Kleidung sowie weiße Handschuhe getragen.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)