Polizei NRW: Augenzeugen entdecken mutmaßlichen Einbrecher in Bürogebäude in der Festnahme

Einsatz mit Fahrzeugen

Dortmund (ddna)

Zeugen haben am Samstagmorgen (9. Oktober 2021) einen mutmaßlichen Einbrecher in einem Büroebäude an der Kampstraße auf frischer Tat ertappt. Die Polizei nahm den Mann fest. Er befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Die Beamten waren am Morgen verständigt worden. Der Mann hatte sich auf unbekannte Weise Zutritt zu dem Gebäude verschafft. Von einer Zeugin war er dann dabei erwischt worden, wie er versuchte eine Tür aufzuhebeln. Zwei weitere Augenzeugen nahmen bei deren Flucht die Verfolgung auf und riefen die Polizei.

Die Beamten konnten den 36-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz im Bereich des Westenhellwegs vorläufig festnehmen und ins Polizeigewahrsam bringen. Bei seiner Durchsuchung fanden sie neben Drogen auch ein Mobiltelefon, das ihm offenbar nicht gehörte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann bereits häufig (und auch in naher Vergangenheit) wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten und zudem öfter verutreilt worden ist.

Er wurde noch am gestrigen Tag einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Hinweis für Medienvertreter: Fragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten ab Montag, 7 Uhr, an die Pressestelle.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)