Blaulicht BW: (GP) Schwelbrand zerstört Wohncontainer / Vermutlich eine brennende Zigarette war die Ursache für einen Brand. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Polizeiauto

Ulm (ddna)

Auf ca. 40.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der am Samstagabend gegen 21 Uhr bei einem Brand in der Ulmer Straße entstand. Ein Anwohner bemerkte, dass aus einem Wohncontainer dichter Rauch quoll, weshalb er die Feuerwehr verständigte. Da der Mieter nicht zuhause war, brach die Feuerwehr zur Brandbekämpfung den Container auf. Der Schwelbrand war im Bereich des Bettes ausgebrochen und hatte bereits große Teile der Einrichtung zerstört. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 57 Jahre alte Mieter kurz vor Brandentdeckung den Wohncontainer verließ. Vermutlich hatte er darin geraucht. Dabei fiel die Glut einer Zigarette auf die Matratze und löste den Brand aus.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion