Blaulicht BW: Arbeitsunfall; zwei Männer lebensgefährlich verletzt; Kripo ermittelt

Einsatz mit Fahrzeugen

Mannheim (ddna)

Zwei Männer im Alter von 31 und 43 Jahren wurden am Montagvormittag bei einem Arbeitsunfall im Rheinauhafen lebensgefährlich verletzt.

Während der eine mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde, wurde der andere nach seiner Reanimation mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Die die bisherigen Ermittlungen ergaben, hatten sich die beiden Dachdecker auf dem Dach Firmenhalle in der Essener Straße aufgehalten, um dieses zu inspizieren. Dabei brachen sie aus unbekannten Gründen durch das Dach hindurch und stürzten rund acht Meter in die Tiefe.

Das Gewerbeaufsichtsamt Mannheim ist eingeschaltet.

Das Kommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernahm die Spurensicherung.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)