Polizei NRW: Augenzeugen nach Angriff auf Mann gesucht

Polizeiband

Warendorf (ddna)

Ein 24-jähriger Ahlener ist am Sonntagmorgen (10. Oktober 2021) von einer Gruppe mit einem Hund in Ahlen angegriffen worden.

Der Mann war dabei eine Gaststätte an der Klosterstraße zu verlassen, als er sich von einer circa fünfköpfigen Gruppe verfolgt fühlte. Plötzlich habe einer aus der Gruppe den Hund auf den 24-Jährigen gehetzt und rassistische Beleidigungen gerufen.

Der Hund sprang einige Meter weiter an dem Ahlener hoch, weshalb er stürzte und sich verletzte. Nachdem der Hund zurückgerufen wurde, rannte der 24-Jährige zunächst weiter bis Zeugen die Polizei informierten.

Rettungskräfte brachten ihn verletzt in ein Krankenhaus. Eine Person aus der Gruppe wird wie folgt beschrieben: männlich, circa 1,80 Meter groß, schlanke Figur, kurze Haare, wirkte jung und sprach Deutsch mit türkischen Wortanteilen.

Hinweise zu dem Angriff oder der Gruppe und den Hund bitte an die Polizei Ahlen, Telefon 02382-0 oder per E- Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion