Polizei NRW: Geschwindigkeits-/Zweiradkontrollen

Zwei Polizisten

Meinerzhagen – Valbert (ddna)

Am Sonntag führten Beamte des Verkehrsdienstes an der Nordhelle zwischen 10:10 und 16:15 Uhr gezielte Geschwindigkeitskontrollen durch. Im Fokus der polizeilichen Betrachtung befanden sich primär motorisierte Zweiradradfahrer, die in Einzelfällen in der Vergangenheit zum Ausklang der Motorradsaison über die Stränge schlugen. Das veranlasste die Polizei die Geschwindigkeit in beide Fahrtrichtungen zu messen und außerdem technische Kontrollen der Motorräder durchzuführen.

Insgesamt passierten 988 Kraftfahrzeuge den Messbereich, von denen 92 zu schnell unterwegs waren. In 17 Fällen handelte es sich um Zweiradfahrer. In insgesamt 12 Fällen war die Überschreitung so gravierend, dass Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurden. Weitere 80 Verstöße wurden im Verwarngeldbereich geahndet. Als schnellster Fahrer wurde der Führer eines Motorrades aus Köln festgestellt. Er befuhr die Messstelle (60 km außerhalb geschlossener Ortschaften) mit 109 km. Ihn erwartet ein Bußgeld von 160 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat.

In vier Fällen wurden Verfehlungen wegen technischer Mängel und eine damit einhergehende Erlöschung der Betriebserlaubnis festgestellt und geahndet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)