Polizei NRW: Nach Unfall mit E- Scooter Führerschein sichergestellt

Polizeiweste

Marienheide (ddna)

Weil er betrunken mit einem E-Scooter verunfallt war, behielt die Polizei am Freitag (8. Oktober 2021) den Führerschein eines 53-Jährigen aus Marienheide ein; Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Am Abend hatten Augenzeugen den 53-Jährigen mit einer blutenden Verletzung im Bereich der Einmündung Gummersbacher Straße / Lockenfeld auf dem Boden liegend gefunden und den Rettungsdienst verständigt. Der Spurenlage nach hatte der 53-Jährige den Geh – und Radweg der Gummersbacher Straße in Richtung Marienheide befahren und im Bereich der Einmündung eine Bordsteinkante übersehen. Daraufhin kam er zu Fall und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Weil der Marienheider deutlich unter Alkoholeinfluss stand, veranlasste die Polizei eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)