Unfall Niedersachsen: Einbrecher gescheitert / Leerstehendes Wohnhaus durchwühlt / Unfall in der Grünen Straße / Fünfstelliger Sachschaden – Dennoch glimpflicher Unfall / Drei Schwerverletzte nach Unfall

Polizeiband

Landkreis Verden (ddna)

Einbrecher gescheitert

Achim. Bislang Unbekannte versuchten zwischen Sonntagabend und dem frühen Montagmorgen in eine Bäckereifiliale in der Uphuser Heerstraße einzudringen. Nachdem sie erfolglos an einer Tür hebelten, flüchteten sie unerkannt in unbekannte Richtung. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Mögliche Augenzeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Nähe gemacht haben, werden unter 042020 um Hinweise an die Polizei in Achim gebeten.

Leerstehendes Wohnhaus durchwühlt

Achim. Bislang Unbekannte brachen in ein leerstehendes Wohnhaus in der Straße „An der Lienert ein“. Nachdem die Diebe einen Wintergarten aufhebelten, durchsuchten sie das Wohnhaus offenbar. Nach ersten Erkenntnissen könnte die Tat am Sonntagabend verübt worden sein. Ob sie etwas gestohlen haben, war noch unklar. Der Sachschaden liegt jedoch bereits jetzt im dreistelligen Bereich. Mögliche Augenzeugen verdächtiger Umstände werden unter 042020 um Hinweise an die Polizei in Achim gebeten.

Einbrecher entkommen unerkannt

Kirchlinteln. Am Montag brachen unbekannte Diebe zwischen 13 Uhr und dem späten Abend in ein Einfamilienhaus in der Straße „Vor dem Rehm“ ein. Nachdem sie ersten Ermittlungen zufolge eine Terrassentür gewaltsam öffneten, durchwühlten sie das Wohnhaus nach geeigneter Beute. Sie flüchteten mit Schmuck und Bargeld in unbekannte Richtung. Die Polizei Verden sucht nun Augenzeugen und bittet unter 042310 um Hinweise auf verdächtige Beobachtungen in der Umgebung.

Unfall in der Grünen Straße

Verden. In der Grünen Straße verunfallte am Montagmorgen ein 18-Jähriger in einem Mazda und schleuderte dabei gegen zwei geparkte Pkw. Verletzt wurde dabei nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise niemand. Der 18-Jährige war demnach stadteinwärts unterwegs, als er in der Kurve die Kontrolle über den Mazda verlor und das Fahrzeug um die eigene Achse schleuderte. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen mit rund 23.000 Euro beziffert.

Fünfstelliger Sachschaden – Unfall dennoch glimpflich ausgegangen

Oyten. Eine 54-jährige Fahrerin eines Jaguars kam am Montagvormittag aus unbekannter Ursache auf der A1 kurz vor dem Parkplatz Thünen von der Fahrbahn ab und verletzte sich glücklicherweise nur leicht. Nach ersten Informationen wollte die Frau von der Autobahn auf den Parkplatz abfahren, kam dabei jedoch von der Fahrbahn ab und prallte gegen die linke Seitenschutzplanke, schleuderte auf einen Grünstreifen und prallte gegen einen stehenden VW. Weitere Personen wurden ersten Informationen zufolge glücklicherweise nicht verletzt. Die Frau wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Jaguar war nicht mehr fahrfähig und musste von einem Abschlepper geborgen werden. Der gesamte Sachschaden wird mit 55.000 Euro beziffert.

Drei Personen verletzten sich bei Unfall schwer

Verden. Ein 25-Jähriger Fahrer eines Daimler kam am Montagnachmittag von der A27 an der Abfahrt Verden – Ost von der Fahrbahn ab. Im Abfahrtsbereich kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn und prallte auf einer Grünfläche gegen mehrere Bäume. Der 25-Jährige sowie zwei weitere Insassen im Alter von 20 und 27 Jahren zogen sich bei dem Unfall erhebliche Verletzungen zu und mussten für die medizinische Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Ersten Ermittlungen zufolge könnte eine zu hohe Geschwindigkeit Ursache des Unfalles sein. Die Ermittlungen dazu dauern jedoch noch an. Der Sachschaden liegt in einem vierstelligen Bereich und kann noch nicht genauer beziffert werden. Ein Abschlepper musste den Daimler vom Unfallort abholen.

Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)