Blaulicht BW: Fußgänger mutmaßlich angefahren und geflüchtet – Fahrer offenbar unter Drogeneinfluss

Polizeiauto

Stuttgart – Mitte (ddna)

Ein 41 Jahre alter Ford-Fahrer hat am Montagnachmittag (11. Oktober 2021) an der Kreuzung Schloßstraßehsenstraße offenbar unter Drogeneinfluss einen Fußgänger angefahren und ist geflüchtet. Der 41-Jährige fuhr gegen 16:40 Uhr mit einem Ford Mondeo die Büchsenstraße entlang und bog nach links in die Schloßstraße ab. Hierbei erfasste er eine 34 Jahre alte Fußgängerin, die an einer Fußgängerfurt offenbar bei Grün die Straße überqueren wollte, und fuhr in Richtung Berliner Platz davon. Die 34-Jährige erlitt erhebliche Verletzungen, Rettungskräfte kümmerten sich um sie und brachten sie zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Beamte der Fahrradstaffel entdeckten den geparkten Ford in einem nahegelegenen Parkhaus. Gegen 18 Uhr nahmen sie den Mann fest, nachdem er zu seinem Auto zurückkam. Bei einer Überprüfung der Fahrtauglichkeit stellten die Beamten fest, dass der Mann offenbar unter Drogeneinfluss stand. Er musste eine Blutprobe abgeben. Ersten Ermittlungen zufolge ist der Tatverdächtige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der wohnsitzlose Iraner wird im Laufe des Dienstags (12. Oktober 2021) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)