Polizei NRW: Verkehrsunfall mit Personenschaden und Flucht

Polizeiweste

Wenden (ddna)

Am Montagabend betrat nach eigenen Angaben um 21:13 Uhr ein 33- jähriger Fußgänger die Fahrbahn der Bahnhofstraße in Gerlingen, um diese in Richtung Ortsausgang zu überqueren. Zuvor hatte er sich davon überzeugt, dass sich kein Fahrzeug näherte. Nachdem er ein paar Schritte gemacht hatte, wurde der Fußgänger von einem dunklen Kombi mit Olper Zulassung an der linken Hand berührt. Der Wagen kam von der L 512, aus Richtung Olpe und bog zügig nach rechts in die Bahnhofstraße ab. Durch die Berührung geriet der Geschädigte ins Straucheln, knickte um und verletzte sich leicht am Fuß. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Geschädigten zu kümmern. Zur Unfallzeit herrschte Dunkelheit, die Straßenbeleuchtung war allerdings eingeschaltet und der Geschädigte trug eine gelbe, stark reflektierende Jacke. Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)