Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen auf die wir uns freuen können

EventsFindet statt, findet nicht statt, findet statt…? Diese Frage können wir alle nicht mehr hören. Seien wir optimistisch und gehen einfach mal davon aus, dass bald alles wieder stattfinden kann! Irgendwann werden wir uns nur noch blass an all die abgesagten Veranstaltungen erinnern können, weil es neue tolle Events in Nordrhein-Westfalen gibt. Hier eine Auswahl für die nächste Zeit:

morgige Veranstaltungen:

  • Am Donerstag den 14. Oktober 2021 ist Fortuna Ehrenfeld in Köln. Das Konzert startet um 20:00 Uhr in Kölner Philharmonie. Eintritt gibt es für 21 Euro.„Die Fortuna Ehrenfeld-Durststrecke hat ein Ende. Landebahn frei für die Post-CoronaÄra
    à la Fortuna Ehrenfeld und ihren neuen Song Die panamoralische Liebe.“ (egoFM)
    Drei Platten, eine EP, ein französischsprachiges Album, hunderte Konzerte: Was FORTUNA
    EHRENFELD seit 2016 abgeliefert und erreicht haben, ist erstaunlich. Und es gibt einem
    Hoffnung. Denn eine Welt, in der eine so krude wie selbstbewusste Mischung aus Pop und
    Poesie, aus Tresen und Tanzfläche, aus Melancholie und angetäuschtem Dachschaden ein
    Publikum findet, kann so am Arsch dann doch wieder nicht sein. Die Fans des Trios haben
    sich vermehrt wie die Karnickel im Kölner Blücherpark, und das wird sich auch mit der neuen
    Platte „Die Rückkehr zur Normalität“ (VÖ 28.05.21) nicht ändern.
    Schon mit den Vorgängeralben „Hey Sexy“ und „Helm ab zum Gebet“ sowie den
    dazugehörigen Tourneen haben FORTUNA EHRENFELD ihr Revier abgesteckt und sich
    etabliert als Band, die so klingt wie keine andere. Das neue Album „Die Rückkehr zur
    Normalität“ ist die perfekte Musik zur Zeit. Beziehungsweise: Die perfekte Musik zur
    Zukunft. Wenn irgendwann der Sommer kommt, wenn die Euphorie steigt und die Inzidenz
    sinkt, dann ist diese Platte der Soundtrack, der das Corona-Vakuum füllt. Mit guter Laune.
    Mit gefährlichen Ohrwürmern. Und wie gewohnt mit ein bisschen Wahnsinn. Bestes Beispiel
    dafür: Der NDW-Schlager-Punk Hit „Die panamoralische Liebe“.
    Martin Bechler, das wird auf diesem Album erneut deutlich, …

    Zum Ticketverkauf

  • Theater-Fans aufgepasst: „Heidi Höcke steigt aus | von U. Janssen“ wird am Donerstag den 14. Oktober 2021 in Köln im Theater der Keller in der TanzFaktur aufgeführt. Beginn ist um 20:00 Uhr. Die Tickets beginnen bei 24 Euro.

    Weitere Termine:
    – Freitag den 15. Oktober 2021 in Köln
    – Samstag den 16. Oktober 2021 in Köln

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Donerstag den 14. Oktober 2021 kommt Stick Men nach Bonn. Das Konzert Das Konzert startet um 20:00 Uhr in Harmonie. Eintritt gibt es für 37 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Donerstag den 14. Oktober 2021 kommt WDR Funkhausorchester nach Köln. Das Konzert Das Konzert startet um 19:30 Uhr in Klaus-von-Bismarck-Saal. Tickets gibt es schon für 14 Euro.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen diese Woche:

  • Das Event „Der überaus starke Willibald“ kommt nach Düsseldorf. Es wird am Sonntag den 17. Oktober 2021 um 16:00 Uhr in Junges Schauspiel – Bühne stattfinden. Tickets gibt es schon für 15 Euro.

    Weitere Termine:
    – Samstag den 11. Dezember 2021 in Düsseldorf

    Zum Ticketverkauf

  • Wer Kultur interessiert ist, dem könnte die Veranstaltung „Theater 56Karat: Bin nebenan“ in Köln interessieren. Es findet am Sonntag den 17. Oktober 2021 statt. Eintritt gibt es für 20 Euro.

    Weitere Termine:
    – Dienstag den 9. November 2021 in Köln

    Fünf Geschichten rund um das Thema Wohnen. Über Menschen, die versuchen, sich in ihren vier Wänden und in ihrem Leben einzurichten: das Rote-Rosen-Sofa als spontane Stilrenitenz, Terracotta gegen ein bedrohliches Außen, die optimale Grabstätte als letzte Ausfahrt in der Sackgasse des Lebens.Da wackeln nicht Wände, sondern Lebensentwürfe. Möbel und Gegenstände werden zu Quellen von ungewollten Assoziationen, Räume scheinen sich zu öffnen, Dinge führen offenbar ein Eigenleben, bringen die Bewohnerinnen und Bewohner unerwartet in Schieflage. Mit Humor und Scharfsinn erzählt Ingrid Lausund von der Sehnsucht nach einem funktionierenden Zuhause in einer zunehmend irritierenden Welt. Die Produktion des Theaters 56Karat, bewusst in der Schwebe zwischen Lesung und Inszenierung gehalten, lässt den starken Texten Raum und entwickelt doch einen ganz eigenen Charakter: skurril, wahnwitzig, herzergreifend.vMIT Jürgen Albrecht, Bernd Blömer, Susanne Dieterich, Susanne KirchhoffREGIE Ruth Hengel Diese Veranstaltung wird vom stimmfeld e.V. gefördert.

    Zum Ticketverkauf

  • Theater-Fans aufgepasst: „ImproLateNight“ wird am Samstag den 16. Oktober 2021 in Essen im Theater Essen-Süd aufgeführt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Die Tickets beginnen bei 24 Euro.Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Freitag den 15. Oktober 2021 ist Kadavar in Essen. Das Konzert startet um 20:30 Uhr in TUROCK (Einlass ab 18 J.). Die Eintrittspreise beginnen bei 29 Euro.

    Weitere Termine:
    – Samstag den 18. Dezember 2021 in Münster

    Popmusik – Seit wann gibt es Pop und Rock?
    Ihr fragt Euch, wann genau die Rock-/Popmusik begann? Darauf gibt es keine klare Antwort. Manche sagen, es begann mit dem Rock n Roll, mit „Bill Haley and the Comets“ im Jahr 1952. Andere würden sagen, Elvis war zwar nicht der erste, aber sicherlich der erste wirklich globale Superstar. Doch keiner von ihnen war wirklich der erste. Der Rock’n’Roll hat seine Wurzeln im Blues, der im 19. Jahrhundert von afrikanischen Sklaven und ihren Nachfahren in den heutigen USA entwickelt wurde.

    Ohne Blues kein Pop
    In den 50er Jahren nahmen Künstler den grundlegenden Blues-Stil auf und setzten zum ersten Mal elektrische Gitarren, Schlagzeug und Kontrabass ein, wodurch der frühe Rock n Roll entstand, der später als Rockabilly bekannt wurde. Stars wie Chuck Berry, Buddy Hollie und Jerry Lee Lewis waren hier die berühmtesten Protagonisten. Später brachten Elvis in den USA und in geringerem Maße Cliff Richard (Gründer der Shadows) im Vereinigten Königreich den Rock n Roll zu einem wirklich weltweiten Publikum. Dies ebnete den …

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen nächste Woche:

  • Das Theater „Theatergespräche“ kommt nach Münster. Es wird am Montag den 18. Oktober 2021 um 20:00 Uhr in Theatertreff aufgeführt. Die Eintrittspreise beginnen bei 13 Euro.

    Weitere Termine:
    – Montag den 25. Oktober 2021 in Münster
    – Montag den 8. November 2021 in Münster
    – Montag den 15. November 2021 in Münster
    – Montag den 22. November 2021 in Münster
    – Montag den 29. November 2021 in Münster

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

  • Das Event „, Fappe & Bru“ kommt nach Bielefeld. Es wird am Samstag den 23. Oktober 2021 um 23:00 Uhr in Lokschuppen stattfinden. Eintritt gibt es für 10 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Das Opern Stück „Operettencafé“ kommt nach Münster. Sie wird am Sonntag den 24. Oktober 2021 um 15:00 Uhr in Operettencafe – Oberes Foyer aufgeführt. Die Eintrittspreise beginnen bei 18 Euro.Wie ist die Oper entstanden?
    Jacopo Peris „Euridice“ aus dem Jahr 1600 gilt allgemein als die früheste erhaltene Oper. Der erste geniale Opernkomponist war jedoch Claudio Monteverdi, der 1567 in Cremona geboren wurde und 1607 den „Orfeo“ für ein exklusives Publikum am Hof des Herzogs von Mantua schrieb. Die Geschichte wurde größtenteils in einem innovativen Stil vorgetragen, der als recitar cantando – Rede im Gesang – oder Rezitativ bekannt ist.

    Das erste Opernhaus wurde um 1637 in Venedig eröffnet, das die Oper einem viel größeren Publikum zugänglich machte. Hier wurde Monterverdis „L’incoronazione di Poppea“ (Die Krönung der Poppea) während des Karnevals im Jahr 1643 aufgeführt. Seit Orfeo hatte sich das Gleichgewicht zwischen Text und Musik verschoben: Das Rezitativ musste mehr Platz für Solo-Arien machen, die zunehmend das emotionale Interesse an der Geschichte auf sich zogen. Auch die Erwartungen des Publikums hatten sich geändert. Das Publikum wollte nun vor allem die Sänger sehen, die im 17. Jahrhundert regelmäßig viermal so viel verdienten wie der Komponist!
    < Zum Ticketverkauf

  • Wer Kultur interessiert ist, dem könnte die Veranstaltung „“ in Essen interessieren. Es findet am Donerstag den 21. Oktober 2021 statt. Die Eintrittspreise beginnen bei 26 Euro.

    Weitere Termine:
    – Dienstag den 26. Oktober 2021 in Krefeld

    Gästeliste Geisterbahn “Kennt ihr die neue Tour und wie findet ihr die?”-Tour 2020
    Donnie O’Sullivan, Markus Herrmann und Nilz Bokelberg sind zurück auf deutschen Bühnen, um dem Live-Podcast mal wieder zu zeigen, wo Bartel den Most holt. Nach einem Jahr selbstverordneter Live-Abstinenz haben sie wieder Hunger, wollen deutsche Städte und ihre Leute sehen und mit ihnen gemeinsam ein Entertainment-Feuerwerk abbrennen, das Helene Fischer Stadionshows zu Brieftauben-Fantreffen degradiert. Unter der Regie ihrer Produzentin Maria Lorenz haben sie dabei eine Show auf die Beine gestellt, die das Publikum ebenso unterhält wie fordert und die liebgewonnene Traditionen, wie die Zuschauerfragen, zwar erhält, aber gleichzeitig das Podcast-Rad so neu erfindet, dass danach nichts mehr so sein wird, wie zuvor. Deutschland, halt dich fest: Donnie, Herm und Nilz haben ihre Showtreppe im Gepäck und setzen neue Standards in einer Show, für alle Gender, Altersklassen und Frisuren.
    Achtung: Auch ohne Podcasterfahrung geniessbar!

    Zum Ticketverkauf