Unfall BW: Verkehrsunfall

Polizeiauto auf der Straße

Ortenberg, Zunsweier (ddna)

Zu einem frontalen Zusammenstoß zweier Pkw kam es am Dienstagabend auf der K5326 zwischen Ortenberg und Zunsweier. Nach derzeitigem Stand befuhr ein 52-jähriger Hyundai – Fahrer kurz vor 22 Uhr die Kreisstraße von Ortenberg kommend. Vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit kam der mutmaßliche Unfallverursacher auf der regennassen Fahrbahn in den Gegenverkehr, wo er mit einem 23- jährigen Peugeot – Fahrer kollidierte. Durch den Zusammenstoß wurden die Unfallwagen in Richtung Fahrbahnrand abgewiesen, wo sie fast vollständig neben der der Straße zum Stehen kamen. Die beiden Autofahrer verletzten sich schwer, weshalb sie von Rettungswagen ins Ortenau Klinikum Offenburg verbracht wurden.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Weniger Unfälle in Baden-Württemberg

Weniger Unfälle als im ersten Halbjahr 2020 gab es seit Beginn der amtlichen Statistik noch nie – und die Unfallstatistik wurde schon 1953 eingeführt!

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl zu den Halbjahreszahlen: „Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Der Rückgang bei den Unfällen in BaWü ist beeindruckend: Die Zahlen gingen von 161.817 in der ersten Jahreshälfte 2019 auf 126.198 in den ersten sechs Monaten 2020 zurück (22% weniger). Immer noch nicht gut: Die Zahl der Todesopfer ist mit 146 immer noch um 146 zu hoch. Weitere 19.000 Menschen wurden schwer- oder leichtverletzt.