Unfall NRW: Zusammenstoß auf B1 – zwei Schwerverletzte

Polizeiweste

Paderborn (ddna)

(mb) Bei einer Kollision zweier Autos im Straßenverkehr auf der B1 bei Paderborn – Marienloh sind am Mittwochmorgen eine Frau und ein Mann erheblich verletzt worden.

Am Morgen fuhr eine 20-jährige VW – Polo – Fahrerin auf der B1 von Bad Lippspringe in Richtung Paderborn. Im Bereich der Anschlussstelle Diebesweg geriet die junge Fahrerin aus Bielefeld nach links über die doppelt durchgezogene Mittellinie in den Gegenverkehr. Auf der Richtungsfahrbahn Bad Lippspringe kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden 60-jährigen Delbrücker, der ebenfalls einen VW Polo fuhr. Die Autos stießen seitlich frontal zusammen und schleuderten in der jeweiligen Fahrtrichtung weiter. Mit Totalschäden kamen die Autos fast 200 Meter auseinander auf der Straße zum Stillstand. Sowohl die Bielefelderin als auch der Delbrücker erlitten erhebliche Verletzungen. Sie mussten von der Feuerwehr aus den Autos befreit werden. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser. Der Sachschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt. Mit Abschleppwagen wurden die Autos abtransportiert. Die Feuerwehr beseitigte ausgelaufene Fahrzeugflüssigkeiten. Die B1 war zwischen Bad Lippspringe und Marienloh für rund zwei Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Rückstaus. Im Stau auf der B1 in Richtung Paderborn ereignete sich gegen 6:30 Uhr ein Auffahrunfall. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Quelle: Polizei Paderborn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)