News Mönchengladbach: Einbruch in Einfamilienhaus

Polizeiband

Mönchengladbach (ddna)

Bislang Unbekannte haben sich gestern (13. Oktober 2021) zwischen 12 und 16 Uhr Zutritt zu einem Reiheneckhaus an der Von – Groote – Straße verschafft und unterschiedliche Gegenstände entwendet.

Mutmaßlich stiegen sie zunächst über den Gartenzaun und öffneten gewaltsam ein Fenster, um in die Wohnräume zu gelangen. Zum Diebesgut gehören Schmuck, Bekleidung, verschiedene elektronische Geräte sowie ein dreistelliger Bargeldbetrag.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Experten der Polizei waren allerdings davon ausgegangen, dass die Zahl der Einbrüche noch weiter zurückgeht.

Corona ist ein Grund für den Rückgang: zehntausende arbeiten zuhause, der Einbruchsversuch ist zu gefährlich, die Gefahr das auf einmal ein Blaulicht vor dem Haus zu sehen ist, ist zu groß.

In den erster sechs Monaten dieses Jahres gab es aber immer noch 80 Einbrüche – jeden Tag, in ganz NRW. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.