Blaulicht BW: (BC) Im Rausch in den Garten / Ohne Luft fuhr ein 66 -Jähriger am Mittwoch in Warthausen.

Polizeiweste

Ulm (ddna)

Gegen Mittag war ein 66 -Jähriger mit seinem Audi zwischen Warthausen und Birkenhard unterwegs. Ein Zeuge erkannte einen platten Reifen am Auto des Mannes und gab ein Signal. Die Autofahrer stoppten in der Imhofstraße. Der Zeuge musste beobachten, wie der Audifahrer dann rückwärts in einen Vorgarten fuhr und gegen eine Straßenlaterne prallte. Dann fuhr der Mann in Richtung Biberach davon. Die Polizei kontrollierte den Autofahrer später. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Test bestätigte den Verdacht, dass er zuviel davon intus hat. ER kam in ein Krankenhaus, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille der 66 -Jährige tatsächlich hatte. Den Führerschein behielt die Polizei ein. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich, wie auch dieser Unfall zeigt. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)