Blaulicht Niedersachsen: Geschwindigkeitsüberwachung nach Anwohnerbeschwerden

Zwei Polizisten

Hildesheim (ddna)

Schellerten / Dinklar – (gle) – Nachdem über das Wochenende zahlreiche Anwohnerbeschwerden über zu schnell fahrende Fahrzeugführende in der Ortsdurchfahrt Dinklar bei der Polizei Bad Salzdetfurth eingegangen sind, wurden Geschwindigkeitsüberwachungen durchgeführt.

Auf der Landesstraße 411, welche als „Große Seite“ durch die Ortschaft Dinklar verläuft, besteht durch Verkehrszeichen eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km. Durch die gegenwärtig bestehende Umleitung aufgrund der Sperrung der Bundesstraße 6 kam es zudem zu einer Erhöhung des Verkehrsaufkommens.

Vorgestern (17. Oktober 2021) in der Zeit von 19 bis 21:45 Uhr führten Beamte des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth eine Geschwindigkeitsüberwachung mittels Handlasermessgerät in der Ortschaft durch. Überwacht wurde der Straßenverkehr, welcher aus Richtung Ottbergen die Straße Große Seite befahren hat. Dabei passierten in dem Zeitraum 98 Fahrzeuge die Kontrollstelle, von denen 25 Fahrzeuge angemessen werden konnten. Insgesamt waren hiervon 18 Verkehrsteilnehmende zu schnell unterwegs. Drei davon über 21 km, sodass diese neben einem Bußgeld auch mit einem Punkt im Verkehrszentralregister rechnen müssen. Alle 18 Fahrerinnen und Fahrer wurden im Rahmen von verkehrserzieherischen Gesprächen auf die Situation aufmerksam gemacht. Alle zeigten sich in Bezug auf die durchgeführten Kontrollen sehr einsichtig.

Gestern (18. Oktober 2021) im Zeitraum von 14:30 bis 16 Uhr wurde ebenfalls eine Geschwindigkeitsüberwachung im dem genannten Orte durchgeführt. Jedoch wurde der Verkehr in Richtung Ottbergen überwacht und ein Radargerät verwendet. Im genannten Zeitraum passierten 232 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei waren 81 der 232 Verkehrsteilnehmenden zu schnell unterwegs und müssen in den kommenden Wochen mit Post vom Ordnungsamt des Landkreises Hildesheim rechnen. Davon haben elf neben einem Bußgeld auch Punkte im Verkehrszentralregister und ein Verkehrsteilnehmer sogar ein Fahrverbot zu erwarten. Letztgenannter wurde mit einer Geschwindigkeit mit 64 km gemessen.

Die Beamten aus Bad Salzdetfurth werden auch künftig in der Ortsdurchfahrt Dinklar Geschwindigkeitsüberwachungen sowohl mittels Radargeräten als auch mit Handlasermessgeräten an unterschiedlichen Stellen durchführen.

Quelle: Polizeiinspektion Hildesheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)