Blaulicht Niedersachsen: Lingen – Schwerpunktkontrollen des Fahrradverkehrs

Polizeiband

Lingen (ddna)

Die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim führt seit Mai in beiden Landkreisen Schwerpunktkontrollen des Fahrradverkehrs durch. Dabei wurde vor allem das Fahren in Fußgängerzonen, auf der falschen Fahrbahnseite sowie die Nutzung von Handys während der Fahrt und die Beeinträchtigung des Gehörs durch Kopfhörer geahndet. Bis jetzt wurden im gesamten Inspektionsbereich 1970 Verkehrskontrollen von Fahrradfahrern durchgeführt. Daraus resultierten insgesamt 779 Ordnungswidrigkeitenverfahren. Darüber hinaus waren die Beamtinnen und Beamten der Polizei Lingen gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Lingen im Stadtgebiet unterwegs. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurden 340 Radfahrerinnen und Radfahrer kontrolliert und angehalten. Dabei wurden 212 kostenpflichtige Verwarnungen ausgesprochen. Diese betrafen vor allem Personen, die mit ihrem Rad unerlaubt in der Zeit von 10 bis 18 Uhr die Fußgängerzone befuhren. Die gemeinsamen Kontrollen sollen insbesondere das Bewusstsein der Radfahrer für die Verkehrsregeln im Stadtgebiet erhöhen. Kontrollen dieser Art werden auch in Zukunft im gesamten Inspektionsbereich öfter durchgeführt.

Quelle: Polizeiinspektion Emslandfschaft Bentheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)