Veranstaltungen in Thüringen auf die wir uns freuen können

EventsFindet statt, findet nicht statt, findet statt…? Diese Frage können wir alle nicht mehr hören. Seien wir optimistisch und gehen einfach mal davon aus, dass bald alles wieder stattfinden kann! Ob drinnen oder draußen – Veranstaltungen heißt Leute treffen und Spaß haben! Veranstaltungen in Thüringen gibt es reichlich, auf denen das möglich ist – hier ein Ausblick:

morgige Veranstaltungen:

  • Das Event „Zenker/Helbig & Gäste – Weltmusik meets Jazz“ kommt nach Weimar. Es wird am Donerstag den 21. Oktober 2021 um 20:00 Uhr in mon ami stattfinden. Eintrittskarten gibt es schon ab 15 Euro.Die gegenwärtigen Zeiten bedürfen neuer Wege. Dies meinten zwei kreative Köpfe der Thüringer Jazz- und Improvisations-Szene, Gitarrist Falk Zenker und Perkussionist und Klang-Elektroniker Tim Helbig und gründeten ihr neues Duo-Projekt Zenker/Helbig//:. In Kombination aus Zenkers virtuoser Gitarren-Loop-Kunst und Helbigs abgefahrenen Instrumentenerfindungen und komplexer Live-Elektronik erforscht das Duo mit großer musikalischer Spiel- und Experimentierlust neues musikalisches Terrain. Exklusiv für die Thüringer Jazzmeile 2021 kooperiert das Duo Zenker/Helbig//: mit zwei spannenden Gastmusikern: die wieder in Japan lebende Sängerin Norico Kimura mit ihren charaktervollen und experimentierfreudigen Vokalimprovisationen und der Saxophonist Nils Alf, facettenreicher und einfühlsamer Jazzmusiker.
    Abstrakte freie und strukturierte Improvisationen, aufblitzende jazzige Themen, atmosphärische Klangschwelgereien und temporäre, treibende Beats verdichten sich unter Einsatz elektroakustischer EchtzeitKlangmanipulation zu vielschichtigen Klanggebilden. Über die im Saal verteilten Lautsprecher wandern die Klänge schließlich durch den Raum und führen das Publikum auf eine spannende Hör-Entdeckungsreise.
    Jazzmeile Special 2021 – Gefördert von Musikfonds, Neustart Kultur und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
    Norico Kimura – Gesang
    Nils Alf – Klarinetten / Tenorsaxophon
    Tim Helbig – exp. Instrumente / Live-Elektronik
    Falk Zenker – Gitarren / Live-Looping

    Zum Ticketverkauf

  • Theater-Fans aufgepasst: „Was Frauen wirklich wollen“ wird am Donerstag den 21. Oktober 2021 in Erfurt im Theater im Palais Erfurt aufgeführt. Beginn ist um 20:00 Uhr. Eintrittskarten gibt es schon ab 18 Euro.

    Weitere Termine:
    – Freitag den 22. Oktober 2021 in Erfurt
    – Samstag den 23. Oktober 2021 in Erfurt
    – Samstag den 6. November 2021 in Erfurt

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Donerstag den 21. Oktober 2021 wird die Oper „In der Strafkolonie“ in Erfurt-Brühl aufgefhrt. Sie wird um 20:00 Uhr in THEATER ERFURT – STUDIO.BOX starten. Die Eintrittspreise beginnen bei 23 Euro.

    Weitere Termine:
    – Dienstag den 16. November 2021 in Erfurt-Brühl
    – Donerstag den 18. November 2021 in Erfurt-Brühl
    – Mittwoch den 24. November 2021 in Erfurt-Brühl

    Wie ist die Oper entstanden?
    Jacopo Peris „Euridice“ aus dem Jahr 1600 gilt allgemein als die früheste erhaltene Oper. Der erste geniale Opernkomponist war jedoch Claudio Monteverdi, der 1567 in Cremona geboren wurde und 1607 den „Orfeo“ für ein exklusives Publikum am Hof des Herzogs von Mantua schrieb. Die Geschichte wurde größtenteils in einem innovativen Stil vorgetragen, der als recitar cantando – Rede im Gesang – oder Rezitativ bekannt ist.

    Das erste Opernhaus wurde um 1637 in Venedig eröffnet, das die Oper einem viel größeren Publikum zugänglich machte. Hier wurde Monterverdis „L’incoronazione di Poppea“ (Die Krönung der Poppea) während des Karnevals im Jahr 1643 aufgeführt. Seit Orfeo hatte sich das Gleichgewicht zwischen Text und Musik verschoben: Das Rezitativ musste mehr Platz für Solo-Arien machen, die zunehmend das emotionale Interesse an der Geschichte auf sich zogen. Auch die Erwartungen des Publikums hatten sich geändert. Das Publikum wollte nun vor allem die Sänger sehen, die im 17. Jahrhundert regelmäßig …

    Zum Ticketverkauf

  • Am Donerstag den 21. Oktober 2021 kommt das Theater „Furor – Premiere“ nach Eisenach. Es wird um 19:30 Uhr in Landestheater Eisenach stattfinden. Die Eintrittspreise beginnen bei 16 Euro.

    Weitere Termine:
    – Freitag den 29. Oktober 2021 in Eisenach
    – Samstag den 4. Dezember 2021 in Eisenach
    – Donerstag den 16. Dezember 2021 in Eisenach

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen diese Woche:

  • Das Opern Stück „Operetten zum Kaffee mit Alenka Genzel & Frank Matthias inkl. Kaffee & Kuchen“ kommt nach Erfurt. Sie wird am Sonntag den 24. Oktober 2021 um 15:00 Uhr in DASDIE BRETTL aufgeführt. Tickets gibt es schon für 21 Euro.

    Weitere Termine:
    – Sonntag den 13. Februar 2022 in Erfurt
    – Sonntag den 8. Mai 2022 in Erfurt

    Wie ist die Oper entstanden?
    Jacopo Peris „Euridice“ aus dem Jahr 1600 gilt allgemein als die früheste erhaltene Oper. Der erste geniale Opernkomponist war jedoch Claudio Monteverdi, der 1567 in Cremona geboren wurde und 1607 den „Orfeo“ für ein exklusives Publikum am Hof des Herzogs von Mantua schrieb. Die Geschichte wurde größtenteils in einem innovativen Stil vorgetragen, der als recitar cantando – Rede im Gesang – oder Rezitativ bekannt ist.

    Das erste Opernhaus wurde um 1637 in Venedig eröffnet, das die Oper einem viel größeren Publikum zugänglich machte. Hier wurde Monterverdis „L’incoronazione di Poppea“ (Die Krönung der Poppea) während des Karnevals im Jahr 1643 aufgeführt. Seit Orfeo hatte sich das Gleichgewicht zwischen Text und Musik verschoben: Das Rezitativ musste mehr Platz für Solo-Arien machen, die zunehmend das emotionale Interesse an der Geschichte auf sich zogen. Auch die Erwartungen des Publikums hatten sich geändert. Das Publikum wollte nun vor allem die Sänger sehen, die im 17. …

    Zum Ticketverkauf

  • Die Show „VOLL VEREiNiCHT“ kommt nach Arnstadt. Sie wird am Samstag den 23. Oktober 2021 um 19:30 Uhr in Theater im Schlossgarten stattfinden. Die Eintrittspreise beginnen bei 23 Euro.

    Weitere Termine:
    – Samstag den 30. Oktober 2021 in Arnstadt

    Zum Ticketverkauf

  • Am Sonntag den 24. Oktober 2021 ist The Aberlours in Sondershausen. Das Konzert startet um 17:00 Uhr in Achteckhaus. Die Tickets beginnen bei 14 Euro.

    Weitere Termine:
    – Sonntag den 31. Oktober 2021 in Jena

    Zum Ticketverkauf

  • Am Samstag den 23. Oktober 2021 kommt die Veranstaltung „Das tapfere Schneiderlein“ nach Erfurt. Es wird um 16:00 Uhr in Theater im Palais Erfurt stattfinden. Die Eintrittspreise beginnen bei 11 Euro.

    Weitere Termine:
    – Sonntag den 24. Oktober 2021 in Erfurt
    – Samstag den 20. November 2021 in Erfurt
    – Sonntag den 21. November 2021 in Erfurt

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen nächste Woche:

  • Das Event „Wie Gut ist Ihr Deutsch? – Lesung mit dem Bestseller-Autor“ kommt nach Erfurt. Es wird am Dienstag den 26. Oktober 2021 um 19:00 Uhr in DASDIE BRETTL stattfinden. Eintritt gibt es für 26 Euro.Bastian Sick live – „Wie gut ist Ihr Deutsch?“ Heißt es »im Sommer dieses Jahres«“ oder »im Sommer diesen Jahres«? Was bedeutet das Wort »unverwandt«? Wie lautet der Konjunktiv II von »verschwinden«? Was ist der deutsche Name des Lago Maggiore? Und in wie vielen Ländern ist Deutsch eigentlich Amtssprache?
    In seinem neuen Buch »Wie gut ist Ihr Deutsch?« stellt Bastian Sick viele spannende Fragen, deren Auflösungen oft erstaunliche Erkenntnisse liefern. Einige der spannendsten Fragen stellt der Bestseller-Autor seinem Publikum im Rahmen seines aktuellen Programms, mit dem er 2019 und 2020 in zahlreichen deutschen Städten zu hören und zu sehen sein wird. Und wie immer gibt es bei Bastian Sick nicht nur eine Menge zu lernen, sondern ebenso viel zu lachen. Denn der Autor präsentiert auf der Leinwand wieder zahlreiche Absurditäten aus dem Sprachalltag, die jedes Zwerchfell auf eine harte Belastungsprobe stellen.

    Zum Ticketverkauf

  • Das Opern Stück „Zweimal Moskau – Odessa und zurück“ kommt nach Erfurt. Sie wird am Samstag den 30. Oktober 2021 um 20:00 Uhr in THEATER ERFURT – Café Cactus in der STUDIO.BOX aufgeführt. Die Eintrittspreise beginnen bei 23 Euro.

    Weitere Termine:
    – Sonntag den 31. Oktober 2021 in Erfurt
    – Sonntag den 14. November 2021 in Erfurt

    Wie ist die Oper entstanden?
    Jacopo Peris „Euridice“ aus dem Jahr 1600 gilt allgemein als die früheste erhaltene Oper. Der erste geniale Opernkomponist war jedoch Claudio Monteverdi, der 1567 in Cremona geboren wurde und 1607 den „Orfeo“ für ein exklusives Publikum am Hof des Herzogs von Mantua schrieb. Die Geschichte wurde größtenteils in einem innovativen Stil vorgetragen, der als recitar cantando – Rede im Gesang – oder Rezitativ bekannt ist.

    Das erste Opernhaus wurde um 1637 in Venedig eröffnet, das die Oper einem viel größeren Publikum zugänglich machte. Hier wurde Monterverdis „L’incoronazione di Poppea“ (Die Krönung der Poppea) während des Karnevals im Jahr 1643 aufgeführt. Seit Orfeo hatte sich das Gleichgewicht zwischen Text und Musik verschoben: Das Rezitativ musste mehr Platz für Solo-Arien machen, die zunehmend das emotionale Interesse an der Geschichte auf sich zogen. Auch die Erwartungen des Publikums hatten sich geändert. Das Publikum wollte nun vor allem die Sänger sehen, die im 17. Jahrhundert regelmäßig …

    Zum Ticketverkauf

  • Am Sonntag den 31. Oktober 2021 kommt das Theater „Kleider, Kleider, Kleider“ nach Eisenach. Es wird um 17:00 Uhr in Landestheater Eisenach stattfinden. Eintritt gibt es für 11 Euro.

    Weitere Termine:
    – Donerstag den 27. Januar 2022 in Eisenach
    – Dienstag den 1. Februar 2022 in Eisenach
    – Mittwoch den 2. Februar 2022 in Eisenach
    – Dienstag den 21. Juni 2022 in Eisenach

    Wie entstand das Theater?
    Die antike griechische Geschichte ist eng mit dem Theater verbunden. Frühe Theaterstücke wurden zu Ehren des Gottes Dionysos aufgeführt, dem Gott des Weins, der Fruchtbarkeit und später auch des Theaters selbst. Chöre begannen, ihm zu Ehren geschriebene Hymnen aufzuführen, die als Dithyramben bezeichnet wurden. Diese Chöre begannen allmählich, sich in Kostüme oder Masken zu kleiden, hatten aber noch keine Ähnlichkeit mit dem Theater, wie wir es heute kennen. Erst im 6. Jahrhundert v. Chr., unter dem athenischen Herrscher Pisistratus, entwickelte sich das „Schauspiel“, wie wir es kennen. Pisistratus richtete eine Reihe von Volksfesten ein, von denen eines dem Dionysos gewidmet war. Der Tag stand ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Poesie.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Freitag den 29. Oktober 2021 kommt die Veranstaltung „Freitag Kirmes Tonndorf 2021“ nach Tonndorf. Es wird um 21:00 Uhr in Burghof Tonndorf stattfinden. Eintrittskarten gibt es schon ab 13 Euro.

    Weitere Termine:
    – Samstag den 30. Oktober 2021 in Tonndorf

    Die Kirmesgesellschaft Tonndorf e.V. lädt zum Tanz recht herzlich ein.
    Genießt das Comback von Geselligkeit, guter Musik und frisch gezapften Pils nach einer langen Corona-Zeit wieder mit uns!

    Zum Ticketverkauf