Polizei NRW: Drei Mädchen in U- Bahn attackiert – Polizei sucht Zeugen

Einsatz mit Fahrzeugen

Duisburg (ddna)

Unbekannte haben am Montagmittag (8. November 2021) drei Mädchen (12,13 und 14 Jahre) in einer U- Bahn attackiert. Die Jugendlichen berichteten der Polizei, dass sie mit der U 79 aus Meiderich kommend in Richtung Stadtmitte fuhren. Kurz vor der Haltestelle „Duissern“ näherte sich ihnen eine Gruppe von Teenagern. Drei Mädchen und zwei Jungen schlugen auf die Mädchen ein und zogen sie an der Kleidung und den Haaren durch den Waggon aus der Bahn. An der Haltestelle soll die Gruppe weiter auf sie eingetreten haben und dann über die Treppe in Richtung Innenstadt geflüchtet sein. Alle drei Mädchen wurden leicht verletzt. Die Einsatzkräfte schrieben eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein Video des Vorfalls verbreitet sich derzeit im Internet. Generell warnt die Polizei vor privaten Fahndungen. Ermittlungen sollten stets in den Händen der Polizei bleiben. Wer solch ein Video oder Foto veröffentlicht, macht sich gegebenenfalls strafbar – auch derjenige, der es teilt.

Das Kommissariat 36 hat die Ermittlungen aufgenommen, vernimmt Augenzeugen und sichtet Beweismaterial. Wer Hinweise zu der Gruppe geben kann, sollte sich unter 0203 2800 an die Polizei Duisburg wenden: Die Täter (3 Mädchen, 2 Jungen) werden auf 13 bis 14 Jahre geschätzt und sollen etwa 1,70 – 1,75 Meter groß sein. Einer der Jungen trug eine auffällige Jacke in Camouflage – Optik in orange, gelb und blau.

Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion