Polizei NRW: Senior die Uhr vom Handgelenk geraubt – Zeugenaufruf

Polizeiband

Köln (ddna)

Am Mittwochmittag (10. November 2021) hat eine 25 – bis 30- jährige Frau einem 77 Jahre alten Mann im Stadtteil Bayenthal die Armbanduhr vom Handgelenk geraubt und ihn dabei leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen sprach die Frau den vor einem aufgehenden Tiefgaragentor wartenden Senior gegen 14 Uhr in seinem Auto auf der Alteburger Straße in gebrochenem Deutsch an. Als dieser das Autofenster zum besseren Verständnis öffnete, soll die Unbekannte plötzlich an dessen hochwertiger Rolex „Daytona“ gerissen haben. Trotz der Gegenwehr des Seniors, der dabei aus dem PKW stürzte, raubte die Frau die Armbanduhr, stieg laut Augenzeugen in einen braunen BMW mit Coesfelder Städtekennung und fuhr gemeinsam mit einem Fahrer schnell in Richtung Tacitusstraße weg. Der Überfallene beschreibt die Räuberin als etwa 1,60 bis 1,70 Meter große und schlanke Frau. Sie soll braune schulterlange Haare haben und einen dunklen Mantel getragen haben. Der Fahrer des BMW wird von Zeugen auf etwa 30 bis 40 Jahre alt geschätzt. Er hat schwarze kurze Haare und einen schwarzen Vollbart.

Rettungskräfte behandelten die Schürfwunden des Kölners ambulant. In dem Gerangel rollte der Wagen des Mannes gegen das Garagentor und wurde dabei beschädigt.

Das Kommissariat 14 prüft Zusammenhänge zu ähnlichen Taten in jüngster Vergangenheit und bittet dringend um Zeugenhinweise unter 0221 229-0 oder per E- Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion