Blaulicht BW: Meldungen aus Landkreis Ravensburg

Polizeiweste

Landkreis Ravensburg (ddna)

Leutkirch im Allgäu

Fahren ohne erforderlichen Führerschein

Mit Konsequenzen zu rechnen hat ein 15-Jähriger, der im Verdacht steht, am Donnerstagmorgen wesentlich zu schnell mit seinem Mofa gefahren zu sein. Durch eine Polizeistreife wurde er dabei beobachtet, wie er mit seinem Mofa die L318 in Richtung Leutkirch befuhr und dabei Geschwindigkeiten von bis zu 90 km erreichte, obwohl das Mofa nur bis zu 25 km zugelassen war. Bei eineren Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Jugendliche lediglich im Besitz einer Mofa – Prüfbescheinigung war, die nicht für solche Geschwindigkeiten ausreicht. Des Weiteren war das Mofa technisch verändert worden, sodass es nicht den nötigen Anforderungen entsprach. Auf den 15 -Jährigen kommen nun mehrere Anzeigen zu.

Ravensburg

Vorfahrt missachtet – Unfall

Einer anderen Autofahrerin die Vorfahrt genommen hat am Donnerstag am Morgen eine 21-jährige Citroen – Lenkerin. Die Frau befuhr eine Straße im Knollengraben und wollte auf eine vorfahrtsberechtigte Straße einbiegen, wobei sie eine in Richtung Ravensburg fahrende 27-jährige Seat – Lenkerin übersah. Es kam zur Kollision, bei der an dem Citroen Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro und an dem Seat in Höhe von 5.500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Wangen im Allgäu

Drogenbesitz

Mit einer Anzeige zu rechnen hat eine 51-jährige Autofahrerin, bei der die Polizei am Donnerstag am Nachmittag im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der A96, im Bereich der Anschlussstelle Wangen – West, eine geringe Menge Rauschgift auffand. Auch ein Drogenvortest verlief positiv, weshalb die Frau die Beamten in ein Krankenaus zur Blutentnahme begleiten musste. Sie hat nun mit Anzeigen wegen Drogenbesitzes und des Fahrens unter Drogeneinfluss zu rechnen.

Wangen im Allgäu

Drogen

Ein 33-Jähriger muss sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahrens ohne Führerschein und Fahren unter Drogeneinfluss verantworten, nachdem er am Donnerstagnachmittag von der Verkehrspolizei Kißlegg aus dem Straßenverkehr gezogen wurde. Die Beamte kontrollierten den Fahrer gegen 16 Uhr auf der A96 im Bereich der Anschlussstelle Wangen – West. Im Zuge dessen verlief ein freiwilliger Drogenvortest positiv auf Drogen. Bei eineren Durchsuchung fanden die Beamten außerdem eine kleine Menge Cannabis. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste die Polizisten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten. Sollte das Blutergebnis den Verdacht des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss bestätigen, muss er mit einer Anzeige rechnen. Da er weiter keinen gültigen Führerschein vorzeigen konnte, kommen Anzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein und Drogenbesitz auf den 33-Jährigen zu.

Leutkirch im Allgäu

Unfallflucht

Eine Fahrerin eines Renault Twingo flüchtete am Donnerstag am Abend, nachdem sie einen Unfall in der Dorfstraße verursacht hat. Beim Ausfahren aus einer Parklücke berührte die Renault – Lenkerin den Opel eines 89-Jährigen und fuhr im Anschluss davon ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Sachschaden an dem Opel wird auf etwa 750 Euro beziffert. Laut Angaben eines Augenzeugen soll es sich beim Auto des Verursachers um einen dunkelgrauen Renault Twingo gehandelt haben, welcher auf der Fahrer – und Beifahrerseite helle, wellenförmige Streifen haben soll. Die Fahrerin und eine mitfahrende Beifahrerin sollen weiblich und beide etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Die Beifahrerin soll blonde Haare gehabt haben. Das Polizeirevier Leutkirch bittet Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter 075618-0 zu melden.

Schlier

Unfall

Einen Verkehrsunfall verursachte am Donnerstag gegen Mitternacht ein 19- jähriger VW – Lenker, welcher nun mit Konsequenzen zu rechnen hat. Der Fahranfänger befuhr die Husadelstraße von Unterankenreute kommend. Da er mutmaßlich mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war, konnte er dem Straßenverlauf in der scharfen Kurve zur Baienfurter Straße hin nicht folgen. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Citroen, die in einem Hofraum geparkt waren. Die beiden PKW wurden dabei schwer beschädigt. Im weiteren Verlauf fuhr der 19-Jährige weiter auf der Kreisstraße in Richtung Weingarten, wobei er an einer Kreuzung geradeaus in den Straßengraben, über einen Fahrradweg und in einen Acker fuhr. Im Anschluss steuerte der VW – Fahrer über den Fahrradweg zurück auf die L317, wo er von der Polizei gestoppt und kontrolliert wurde. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von über 2 Promille, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten musste. Seinen Führerschein musste er noch an Ort und Stelle abgeben. An dem VW entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. An dem Citroen C1, der in dem Hof parkte, entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro und an dem danebenstehenden Citroen C4 ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ungefähr 25.000 Euro.

Ravensburg

Unfall

Zu einem Unfall kam es am Donnerstag gegen Nachmittag auf der B30, Anschlussstelle Ravensburg – Süd, als eine Autofahrerin beim Fahrstreifenwechsel nicht auf den Straßenverkehr achtete. Die 23- jährige Renault – Lenkerin befuhr die B30 in Richtung Friedrichshafen. Beim Fahrstreifenwechsel übersah sie einen 61-jährigen Lkw – Lenker und streifte sowohl dessen Schwerlaster wie auch den Auflieger eines weiteren Lkw – Gespanns. An dem Renault entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro, der Schaden an den Lastern beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Isny im Allgäu

Betrunken Auto gefahren

Deutlichen Alkohol – und Cannabisgeruch aus dem Auto eines 68-Jährigen stellten Polizeibeamte im Rahmen einer Kontrolle am Donnerstag gegen Mitternacht in der Schlegelstraße fest. Ein freiwillig durchgeführter Promilletest lieferte einen Wert über 1,1 Promille, weshalb der Führerschein des Fahrers beschlagnahmt und im Krankenhaus eine Blutentnahme bei dem Mann durchgeführt wurde. Sollte diese den Verdacht des Fahrens unter Alkohol – und Drogeneinfluss bestätigen, kommt auf ihn eine Anzeige zu.

Wangen im Allgäu

Betrunken E- Roller gefahren

Mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und des Verstoßes gegen das Pflicht – Versicherungs – Gesetz hat ein 24-jähriger E- Roller – Fahrer zu rechnen, der am Freitag gegen 1 Uhr nachts die Vogter Straße in Karsee befuhr. Als der Zweiradlenker einen heranfahrenden Streifewagen erblickte, ließ er seinen Roller auf die Straße fallen und versuchte zu flüchten, was von den Beamten jedoch verhindert werden konnte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille, weshalb der Mann die Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten musste. Der Roller, an dem kein Versicherungskennzeichen angebracht war, wurde zunächst einbehalten.

Baienfurt

Sachbeschädigung

Ein Unbekannter beschädigte im Zeitraum von Mittwoch, 19:30 Uhr bis Donnerstag, 6 Uhr die Fensterscheibe einer Bäckerei in der Baindter Straße. An der Scheibe entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Polizeirevier Weingarten bittet Personen, die im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben, oder sonst Hinweise geben können, sich unter 0751-0 zu melden.

Altshausen

Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag gegen Nachmittag an der Anschlussstelle Altshausen – West entlang der B 32. Ein 23-jähriger Renault – Lenker stand an der Auffahrt, um in die Bundesstraße einzufahren. Eine 37-jährige Hyundai – Lenkerin übersah dies und fuhr dem Renault hinten auf. Dabei entstand an dem Hyundai ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro, während sich der Schaden an dem Renault auf rund 6.000 Euro belaufen wird. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion