Blaulicht BW: Mülltonnenbrände – Verdacht Sachbeschädigung durch Brandlegung – Anwohner können Brand löschen – Hinweis auf mögliche Täterschaft – Zeugenaufruf

Zwei Polizisten

Freiburg (ddna)

Landkreis Waldshut – Tiengen

Stadt Waldshut – Tiengen, Ortsteil: Tiengen

Heute Nacht meldete ein Anrufer der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Waldshut, dass an der Hans – Thoma -Schule in Tiengen ein Mülleimer brennen würde.

Die alarmierte örtliche Feuerwehr konnte die Mülltonne auf dem Schulgelände schnell löschen. Ein neben der Mülltonne befindliches Regenfallrohr aus Kunststoff wurde durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise war das weitere Gebäudeumfeld am Standort der Tonne so beschaffen, dass eine weitere Brandausbreitung zu diesem Zeitpunkt unterblieb und die Flammen so nicht auf das Schulgebäude übergegriffen hatten.

Noch während der Sachverhaltsaufnahme bei diesem Brand, wurde gegen 4:48 Uhr nachts eine weitere brennende Mülltonne in WT – Tiengen im Bereich der Klausenstraße gemeldet.

Diese Mülltonne befand sich auf dem Grundstück eines Privatanwesens im Hof. Der Brand wurde glücklicherweise durch die Bewohner selbst bemerkt und der Brand konnte durch diese gelöscht werden.

In beiden Fällen kann eine technische Ursache ausgeschlossen werden. In wie weit eine Sachbeschädigung durch Brandlegung, ggf. sogar als Serienstraftat in Betracht kommt ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, welche das Polizeirevier Waldshut übernommen hat. Insbesondere aus der Auswertung einer Videoüberwachungsanlage, welche den Bereich der Tonne im Tatzeitraum aufnahm erhofft man sich konkrete Hinweise.

Das Polizeirevier Waldshut – Tiengen (Tel.: 07751 8316-531) bittet Zeugen, die in der Nacht von Freitag 12. November 2021 auf Samstag 13. November 2021 in Waldshut – Tiengen in den genannten Bereichen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die mit den beiden Bränden in Zusammenhang stehen könnten, sich zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)