News Wipperfürth: Einbruch in Kiosk scheiterte

Polizeiauto

Wipperfürth (ddna)

Vergeblich haben Langfinger am Freitag (12. November 2021) versucht, in einen Kiosk in der Hochstraße einzubrechen.

Im Tatzeitraum zwischen 1:10 und 5:50 Uhr nebelten die Unbekannten an der Kiosktür, schafften es allerdings nicht, diese zu öffnen.

Hinweise bitte an das Kommissariat Wipperfürth unter 02261 81990.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Immerhin: In unserem Bundesland wird in diesem Jahr weniger eingebrochen als in den Jahren zuvor! Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt.

Corona ist ein Grund für den Rückgang: zehntausende arbeiten zuhause, der Einbruchsversuch ist zu gefährlich, die Gefahr das auf einmal ein Blaulicht vor dem Haus zu sehen ist, ist zu groß.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. In den ersten sechs Monaten des Vor-Corona-Jahrs waren es 600 Einbrüche und Versuche mehr. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.

Blaulicht Redaktion