Polizei NRW: Beckum-Neubeckum. Polizeihubschrauber bei nächtlicher Fahndung eingesetzt

Einsatz mit Fahrzeugen

Warendorf (ddna)

Heute setzte die Polizei bei der Fahndung nach einem Unfallbeteiligten einen Polizeihubschrauber in Neubeckum ein. Ein Anwohner stellte gegen 2 Uhr nachts einen starken Aufprall auf der Straße Im Südfelde fest und ging der Ursache auf dem Grund. Er beobachtete zwei Männer, die aus einem stark beschädigten Pkw stiegen und flüchteten. Kurz darauf kam einer der Männer zurück, um die Kennzeichen an dem Unfallfahrzeug abzuschrauben. Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer – möglicherweise alkoholisiert – mit einem Pkw Mercedes gegen fünf geparkte Autos fuhr. Erst als er mit dem Mercedes auf das Heck eines sechsten Fahrzeugs stieß, musste der Flüchtige den Pkw stehen lassen. Bei der Fahndung nach den Männern entdeckten die Polizisten einen stark alkoholisierten 31-Jährigen, der möglicherweise im Fahrzeug gesessen hat. Der mutmaßliche Fahrer, der eine orange Jacke trug, ist trotz der Suche nach ihm – auch aus der Luft – noch flüchtig. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass der von dem Duo benutzte Mercedes nicht zugelassen ist. Es entstand durch den Unfall mit den insgesamt sieben Fahrzeugen ein geschätzter Sachschaden von über 30.000 Euro Der Mercedes wurde von der Polizei sichergestellt und der 31-Jährige in Gewahrsam genommen.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)