Blaulicht Niedersachsen: Provokationen am Rande der Ratssitzung

Polizeiband

Braunschweig (ddna)

Braunschweig, Stadthalle

16. November 2021, 15 Uhr

Polizei zeigte Präsenz bei der konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt

Am heutigen Dienstag hat der Rat der Stadt Braunschweig seine konstituierende Sitzung abgehalten. Die Polizei zeigte mit Einsatzkräften durchgängig Präsenz, da es bei der letzten Ratssitzung zu Störungen gekommen war. Während der öffentlichen Sitzung befanden sich unter den Zuschauern zeitweise auch zwei bekannte Angehörige der rechten Szene. Während der Sitzung kam es zur Aufforderung an eine Person der rechten Szene einen mitgebrachten Rucksack abzulegen. Dieser Aufforderung wurde Folge geleistet. Vor Sitzungsende verließen die beiden Personen der rechten Szene den Saal der öffentlichen Sitzung. Dies nahmen weitere Personen aus dem Zuschauerbereich zum Anlass, die Sitzung ebenfalls zu verlassen. Auf dem Weg zum Ausgang der Stadthalle soll es zu Provokationen gekommen sein. Die Beteiligten erstatteten gegenseitig Anzeige. Nach dem gegenwärtigen Stand der sofort aufgenommenen Ermittlungen kam es nicht zu einer Bedrohung. Durch das sofortige Einschreiten der Polizei wurde eine Eskalation verhindert. Die Personen der rechten Szene verließen nach Personalienfeststellung unaufgefordert den Bereich der Stadthalle.

Quelle: Polizei Braunschweig, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)