Blaulicht BW: Staatsschutz ermittelt nach Vorfall in Weissach im Scheunenbrand – Unfälle

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Rems – Murr – Kreis::

Allmersbach im Tal: Unfallflucht

In der Straße Im Wasenfeld hat am Montagabend um 18:30 Uhr ein Autofahrer seinen Pkw Skoda geparkt. Als er gegen 20:30 Uhr wieder zu seinem Auto Fahrzeug zurückgekommen ist, war es beschädigt. Ein unbekannter Autofahrer stieß in dieser Zeit gegen den Skoda und verursachte ca. 1.000 Euro Sachschaden. Anschließend flüchtete er. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Backnang unter 071910 entgegen.

Oppenweiler: Scheunenbrand

Die örtliche Feuerwehr musste am Dienstag kurz nach Mitternacht zu einem Löscheinsatz in die Buch – Eich – Straße ausrücken. Dort war ein Holzschuppen, in dem Brennholz lagerte, in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit 29 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz und konnte das Feuer löschen. Es kamen weder Personen noch weitere Gebäudeteile zu Schaden. Der Sachschaden am Schuppen beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache dauern an.

Auenewald: Unfallflucht

1500 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Autofahrer, der in der Kelterstraße gegen einen Pkw Hyundai stieß und flüchtete. Die Polizei Backnang hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen, das sich zwischen Sonntagnachmittag und Montagvormittag ereignete und nimmt Hinweise hierzu unter 071910 entgegen.

Fellbach: Unfall beim Spurwechsel

Ein 59- jähriger Lkw – Fahrer befuhr am Montag am Mittag die Schorndorfer Straße, als er beim Spurwechsel den rechts neben ihm fahrenden Pkw Opel übersah. Nach dem seitlichen Zusammenprall verlor die 78-jährige Autofahrerin die Kontrolle, woraufhin sie von der Fahrbahn abkam. Beim Unfall entstand ca. 6.000 Euro Sachschaden. Das Auto wurde abgeschleppt.

Weissach im Tal: Augenzeugen nach Vorfall in Unterweissach gesucht

Die Kriminalpolizei Waiblingen sucht Augenzeugen zu einem Vorfall, der sich bereits am Montag (8. November 2021) gegen Nachmittag im Bereich der Straße Im Wiesental zugetragen haben soll. Ein 36 Jahre alter Mann soll verstärkt „Adolf Hitler“ und „Sieg Heil“ gerufen haben. Auch als die Beamten vor Ort eintrafen, äußerte sich der Mann, bei dem es sich um einen ausländischen Staatsbürger handelt, in ähnlicher Art und Weise. Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 073610 mit der Kriminalpolizei Waiblingen in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)